1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Attraktive Veranstaltungen der StKG

  6. >

Steinheimer Karnevalisten schmücken Rathaus mit Skulpturen – Verein stellt neue Termine vor

Attraktive Veranstaltungen der StKG

Steinheim

Die Steinheimer Karnevalisten haben wieder das Rathaus geschmückt und die Skulpturen der drei Ehrenpräsidenten Meinolf Lambertz, Lothar Runte und Markus Struck sowie des Clowns in die Fenster des Verwaltungsgebäudes gehängt.

- -

Die drei Ehrenpräsidenten als Skulpturen (von links: Markus Struck, Meinolf Lambertz und Lothar Runte) grüßen die Bürger mit einem „Man teou“ – die StKG („Team OWL“) hat das Rathaus wieder närrisch geschmückt. Foto: Harald Iding

Es ist seit 2018 ein fester Bestandteil des Steinheimer Karnevals: jedes Jahr aufs Neue werden die wetterfesten Skulpturen des „Teams OWL“, bestehend aus Klaus Ovenhausen, Matthias Walbaum und Matthias Lange, in die Fenster des Rathauses gesetzt und verschönern so das Bild der Emmerstadt.

In insgesamt 222 Arbeitsstunden (mit Unmengen von Karnickeldraht, Toilettenpapierrollen und bunten Farben) entstand die erste Skulptur. Diese zeigt die drei Ehrenpräsidenten. Kurz darauf folgte eine zweite Skulptur in Form eines bunten Clowns. Für das „Team OWL“ ist aber noch lange nicht Schluss. So gibt es Pläne, noch weitere Fenster unseres Rathauses karnevalistisch zu verzieren.

In Windeseile brachten die anwesenden Elferräte mit Hilfe des Teams die Ehrenpräsidenten und den Clown, trotz Regen und Wind, in Millimeterarbeit an die Rathausfront. Eine große Unterstützung war hierbei wie jedes Jahr Dachdeckermeister und Elferrat Hans Werner Rolf mit seinem mobilen Kran. Die Skulpturen wurden an den Haken gehängt, hochgezogen und in den Fenstern des Sitzungssaals sicher befestigt.

Prinz Marc (der sanftmütige Löwe der närrischen Savanne) und Hofmarschall Thomas Fichter ließen es sich nicht nehmen, die Elferräte bei ihrem Unterfangen zu besuchen. „Es freut mich zu sehen, dass der Karneval trotz aller Umstände in Steinheim immer noch gelebt wird und sich problemlos so viele Helfer finden lassen. Das ist, was den Steinheimer Karneval ausmacht!“ so Marc Obermann. Die Steinheimer Karnevalisten hoffen nun, in Zukunft noch mehr wunderschöne, bunte und karnevalistische Skulpturen in der Fassade des Rathauses sehen zu dürfen. Ein paar Fenster wären theoretisch noch frei.

Wie StKG-Sprecher Marc Schriegel betont, sei zwar der Saalkarneval und der Rosenmontagszug aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. „Aber das heißt nicht, dass der Karneval abgesagt ist.“ Es gibt attraktive Ersatzveranstaltungen für den ausgefallenen traditionellen Karneval: „Ein Kump voll Buntes – der Steimsche Online-Karneval“, so lautet der Name der nächsten Veranstaltung, die am 26. Februar stattfindet. „Anstelle des großen Galaabends, Karnevals der Chöre und des Frauenkarnevals planen wir mit gebündelten Kräften eine virtuelle Abendveranstaltung im Rahmen einer Live-TV-Show.“ Durch den Abend werden Jürgen Stehr und Dominik Thiet live moderieren. Ausgestrahlt wird die „TV-Show“ über YouTube, voraussichtlich zur Primetime um 20.11 Uhr. Am Sonntag (27. Februar) folgt „Der Steimsche Online-Kinderkarneval“, ein Programm für die kleinen Narren. Beginnen wird die Veranstaltung um 14.11 Uhr – und genau wie am Abend zuvor findet auch diese Show ohne Publikum statt.

Startseite
ANZEIGE