1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Auch Halle und Werther sagen ab

  6. >

Das Aus für den Nikolaus- und auch den Christkindlmarkt wird mit neuen Einschränkungen durch 2 G begründet

Auch Halle und Werther sagen ab

Halle/Werther/Steinhagen

Nach Borgholzhausen sind jetzt auch die Weihnachtsmärkte in Halle und Werther abgesagt. Als Begründung werden unter anderem Probleme bei der Umsetzung der neuen 2G-Regel im Land angeführt. Mit Kommentar.

Von Stefan Küppers

Ein solches Bild mit großem Gedränge vor dem Nikolaus, wie es beim Nikolausmarkt 2019 entstanden ist, hätte es wegen Corona so gewiss nicht geben dürfen. Nun findet das zweite Jahr hintereinander gar kein Nikolausmarkt statt. Foto: Krammenschneider

Die Adventszeit im Altkreis Halle wird im zweiten Corona-Winter ohne einige der beliebten Weihnachtsmärkte auskommen müssen. Nach der Absage von Borgholzhausen vergangene Woche ist am Mittwoch auch das Aus für den Nikolausmarkt in Halle (1. Advent) sowie den Christkindlmarkt in Werther (3. Advent) verkündet worden. Die Weihnachtsmärkte in Steinhagen (1. Advent), Versmold (3. Advent), aber auch im nahen Melle (26. November bis 12. Dezember) sollen hingegen weiter stattfinden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE