1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Auf den Schock folgt das Happy-End

  6. >

Brautmodengeschäft aus Bad Holzhausen spendet Hochzeitskleid für Paar, das bei der Flut fast alles verloren hat

Auf den Schock folgt das Happy-End

Bad Holzhausen/Rahden/Ahrbrück

Nicole Müller und Dennis Sand aus dem Kreis Ahrweiler haben fast ihr ganzes Hab und Gut durch die Flutkatastrophe im Juli verloren. Ohne dieses Hochwasser hätten sich das Brautpaar aus Ahrbrück und Claudia Rohlfing aus Bad Holzhausen wohl niemals kennengelernt. Nun verbindet sie eine Geschichte, an die sich alle drei wohl ihr Leben lang erinnern werden. Die Hauptrolle darin spielt ein Kleidungsstück – ein Brautkleid.

Von Arndt Hoppe

Die Braut Nicole Müller hat vor fünf Wochen mit ihrem Zukünftigen Dennis Sand bei der Flut im Kreis Ahrweiler fast ihren gesamten Hausstand verloren. Claudia Rohlfing vom Brautmodengeschäft Atemlos in Bad Holzhausen schenkt ihnen das Kleid für den „schönsten Tag“. Foto: Arndt Hoppe

Denn Claudia Rohlfings Ehemann arbeitet bei einer Versicherung und war deshalb im Flutgebiet unterwegs. „Was er mir von dort berichtete, hat mich so mitgenommen. Da wollte ich einfach etwas tun.“ Und weil sie die Inhaberin eines Brautmodengeschäfts ist, kam Claudia Rohlfing auf die Idee, einem Brautpaar aus der Region, das alles verloren hat, ein Brautkleid zu spenden. „Meine Geschäftsräume von ‚Atemlos Brautmoden‘ in Gehlenbeck musste ich wegen der Pandemie aufgeben und habe mein Studio bei uns zuhause in Bad Holzhausen eingerichtet“, sagt sie. „Die Kleider sind ja alle bezahlt, aber die Miete konnte ich während Corona nicht aufbringen.“ Obwohl es ihr alles andere als gut ging, wollte Claudia Rohlfing jenen helfen, denen es noch viel schlechter geht.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!