1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Auf russischen Lieferstopp vorbereitet

  6. >

Holz Speckmann kauft in Halle ehemaligen B & W-Standort in der Kleinen Heide und Stüwe-Gebäude an der Weststraße

Auf russischen Lieferstopp vorbereitet

Halle

Die Corona-Krise hat das Haller Unternehmen Holz-Speckmann relativ glimpflich überstanden, auch die stark gestiegenen Holzpreise im vergangenen Jahr. Durch Russlands Angriff auf die Ukraine aber könnte ein echter Rückschlag drohen, wenn gegenseitige Wirtschafts-Sanktionen greifen. Denn aus Russland wird viel Holz geliefert: „Spanplatten, Sperrholz sowie massives Lärchenholz für Gartenmöbel und Fassadenverkleidungen“ beispielsweise, zählen Einkaufsleiter Marco Schmidt und die beiden Geschäftsführer Christian Brinkkötter und Christian Bergmann auf.

Von Klaus-Peter Schillig

Die Luftaufnahme zeigt das Gelände von Holz Speckmann an der Weststraße. Rechts oben im Bild ist die Osnabrücker Straße (Ex-B 68) zu erkennen. Foto: Holz Speckmann

Ansonsten bleibt Ostwestfalens führender Holz-Fachmarkt in der Erfolgsspur, hat sogar einen zusätzlichen Betriebsstandort in der Kleinen Heide gekauft.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE