Seit kurzem wird das Amedia-Hotel wieder betrieben

Aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Werther

„Wir sind noch nicht so weit wie wir könnten, weil wir noch nicht durften“, sagt Hotelmanagerin Manuela Hierl. Immerhin freut sie sich erstmals seit mehr als einem Jahr über ein vollständig belegtes Haus. Zahlreiche Teilnehmer und Offizielle aus dem Umfeld der Noventi Open übernachten derzeit im Amedia-Express-Hotel an der Engerstraße 61.

Von Johannes Gerhards

Sie freuen sich erstmals nach langer Zeit wieder über „ein volles Haus“: Empfangschefin Melanie Eggersmann (links) und Clustermanagerin Manuela Hierl beherbergen wieder Gäste im Amedia-Express-Hotel Werther. Sie freuen sich erstmals nach langer Zeit wieder über „ein volles Haus“. Empfangschefin Melanie Eggersmann (links) und Clustermanagerin Manuela Hierl beherbergen wieder Gäste im Amedia-Express-Hotel. Foto: Johannes Gerhards

In einem Atemzug mit Frankfurt, Rüsselsheim und Speyer wird Werther seit Anfang März genannt. Denn für diese vier Häuser unter der Marke Amedia ist Manuela Hierl als Clustermanagerin zuständig. Insgesamt betreibt die Kette 20 Hotels in Europa, elf davon in Deutschland. Demnächst wird in Mailand ein weiteres eröffnet. Empfangschefin Melanie Eggersmann kann in ihrer Rolle, die international als „Frontoffice Manager“ bezeichnet wird, an den Eröffnungsaktionen teilnehmen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!