1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Ausschuss stützt die Emsrenner

  6. >

Neuer Standort für BMX-Bahn in Schloß Holte-Stukenbrock gesucht – Festivalfläche hinter dem Hallenbad ausgeschlossen

Ausschuss stützt die Emsrenner

Schloß Holte-Stukenbrock

Eine BMX-Bahn, die für internationale Wettbewerbe taugt, und das Holter Meeting an gleicher Stelle schließen sich aus. Das hat Fachbereichsleiterin Tanja Mader im Sportausschuss nach Gesprächen mit den Verantwortlichen des Umsonst-und-Draußen-Festivals berichtet.

Die „Emsrenner“, die BMX-Kinder des PSV Stukenbrock-Senne (hier ein Foto von der Eröffnung der Anlage vor vier Jahren), haben sich weiterentwickelt und fahren zum Teil bereits bei deutschen und europäischen Wettbewerben. Die Anlage in Stukenbrock-Senne entspricht nicht der Wettkampfnorm. Deshalb möchte der PSV eine neue Anlage an einem neuen Standort bauen. Die Stadt sucht nach einer Fläche, die Festivalfläche hinter dem Hallenbad steht nicht zur Verfügung. Foto: Henrik Fahrenwald

Die Stadt soll sich jetzt auf die Suche nach einem Platz für die vom PSV Stukenbrock-Senne beantragte Anlage begeben. Tanja Mader räumte ein, dass die Anlage, die in Hövelhof entsteht, entgegen ihrer Annahme für BMX-Rennen nicht tauglich ist. „Da waren wir auf dem falschen Fahrrad“, sagte sie und erklärte die Stellungnahme der Verwaltung in diesem Punkt für nichtig.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE