1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Auszeit-Angebote in Ostwestfalen

  6. >

Regionale-Projekt zu Kuren für pflegende Angehörige beginnt – Auftaktbesuch in Preußisch Oldendorf-Bad Holzhausen

Auszeit-Angebote in Ostwestfalen

Preußisch Oldendorf-Bad Holzhausen

Die Gesellschaft wird durchschnittlich immer älter. Und damit steigt auch die Zahl der Menschen, die zu Hause von ihren Angehörigen gepflegt werden. „Bundesweit wächst die Nachfrage nach Rehabilitationsangeboten für pflegende Angehörige“, sagte Georg Oberkötter vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) NRW in Bad Holzhausen.

Von Arndt Hoppe

Auftakt zur „Kur-Tour“ (von rechts): Ronald Claaßen (OWL GmbH) und Georg Oberkötter (Ministerium Arbeit, Gesundheit, Soziales NRW) besuchen die Reha-Klinik Holsing Vital und sprechen mit Holsing-Verwaltungschefin Gabriele Schnabel, Touristikleiter Preußisch Oldendorf Christian Streich und Klinik-Chef Jens F. Holsing Foto: Arndt Hoppe

Anlass seines Besuchs war der Auftakt des Projektes „Auszeit in OWL – Kur-Angebot für pflegende Angehörige“. Dessen Ziel ist, Reha-, Vorsorge- und Erholungsprogramme für die betreffenden Menschen zu entwickeln und zu qualifizieren. Dafür werden ausgewählte Kliniken und Pflegeeinrichtungen in der Region sensibilisiert und in der Konzeption eines entsprechenden Angebotes begleitet. Die Reha-Klinik Holsing Vital in Bad Holzhausen stand als erste Adresse auf dem Tourkalender. Georg Oberkötter und Ronald Claaßen von der Ostwestfalen-Lippe GmbH statten in diesem Zusammenhang allen sieben Heilbädern in OWL einen Besuch ab. Die OWL GmbH führt das Projekt gemeinsam mit den sieben Heilbädern durch. Auf ihrer Kur-Tour stehen nach Bad Oeynhausen noch Bad Salzuflen, Bad Lippspringe, Horn-Bad Meinberg und Bad Wünnenberg sowie Bad Driburg auf dem Plan.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!