1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Automatensprenger: Polizeihunde verlieren Spur an der A1

  6. >

Nach Explosion an Sparkasse Bruchmühlen: Täter-Trio weiter flüchtig – Ermittler sichern Spuren an Fluchtauto

Automatensprenger: Polizeihunde verlieren Spur an der A1

Rödinghausen/Melle

Bis in den Dienstagabend hinein suchen starke Polizeikräfte die drei Kriminellen, die in der Nacht zuvor einen Geldautomaten in Bruchmühlen in die Luft gejagt haben. Im Bereich der A1 in Osnabrück verlieren die Mantrailer-Hunde der Beamten schließlich die Spur des Panzerknacker-Trios.

Von Daniel Salmon

Spurenermittler der Polizei Osnabrück nehmen am Montag die verwüstete Sparkassenfiliale unter die Lupe. Foto: Daniel Salmon

Wie berichtet, hatten Polizisten das Fluchtauto der Täter auf der A1 bei Osnabrück stoppen können. Die Verdächtigen machten sich daraufhin zu Fuß aus dem Staub. „Und sie sind weiterhin flüchtig“, so Marco Ellermann, Sprecher der zuständigen Polizeidirektion Osnabrück. Immerhin: In dem PS-starken Flucht-Audi mit einem mutmaßlich gestohlenen Coesfelder Kennzeichen, stellten die Fahnder umfangreiches Beweismaterial sicher. „Das könnte uns Hinweise liefern, die die Ermittlungen in der Sache weiter vorantreiben“, hofft Ellermann. Ob sich die Kriminellen auf ihrer weiteren Flucht in Richtung Niederlande abgesetzt haben, sei unklar. Fest steht: Deutschlands westliches Nachbarland gilt als eine Hochburg der Automatensprenger-Szene.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE