1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Band an Band: Zeichen der Menschlichkeit

  6. >

Breites Bündnis beteiligt sich auch in Bad Oeynhausen an Aktion für ein offenes, buntes und friedliches Europa

Band an Band: Zeichen der Menschlichkeit

Bad Oeynhausen

Aus „Hand in Hand“ wird „Band an Band“ – unter Einhaltung aktuell geltender Corona-Regelungen wird Bad Oeynhausen Teil einer bundesweiten Aktion für ein offenes, buntes und friedliches Europa. Am Samstag, 18. September, soll eine lange Menschenkette gebildet werden, um ein Zeichen für Menschlichkeit, Menschenrechte und gegen das Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer zu setzen. Damit die Aktion auch in Zeiten von Corona durchgeführt werden kann, sollen jeweils eineinhalb Meter lange Bänder die Abstände zwischen den Teilnehmenden garantieren.

Von Silas Ekelhoff

Peter Michael Voß (von links, evangelische Kirchengemeinde Altstadt), Laura Ellen Smaczny (Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen), Manfred Pollmeier (Pfarrer und Leiter des Pastoralen Raumes Werre-Weser) und Annette Bretall (Bündnis für Vielfalt, Menschenwürde und Toleranz) Foto: Silas Ekelhoff

Die Organisation und Durchführung liegt in Bad Oeynhausen in den Händen von Bündnis 90/Die Grünen, dem Bündnis für Vielfalt, Menschenwürde und Toleranz, der katholischen Gemeinde St. Peter und Paul sowie der evangelischen Altstadtgemeinde. Treffpunkt ist am Aktionstag um 11.30 Uhr der Nordbahnhof. Zunächst sollen Reden gehalten werden und die Teilnehmer werden über die Organisation der Aktion informiert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!