1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bande versteckt Diebesgut im Stollen

  6. >

Geheimnisse des Bielenberges in Höxter: Vortrag mit Dieter Siebeck und Michael Robrecht stößt auf große Resonanz

Bande versteckt Diebesgut im Stollen

Höxter

Eine Diebesbande versteckt um 1970 ihre Beute in einem der Stollen. Tollkühne Jungs, die heute Männer sind, lassen ihrer Abenteuerlust freien Lauf und erkunden in jugendlichem Leichtsinn die geheimnisvollen dunklen Gänge. Zeitzeugen erzählen von einem Bergstollen, der vor 80 Jahren bis zur Kaserne geführt haben soll: Der Bielenberg in Höxter übt eine besondere Faszination aus. Entsprechend groß war die Resonanz, als zwei Kenner der Materie, Dieter Siebeck und Michael Robrecht, in einem Vortrags- und Gesprächsabend zu einer Gedankenreise durch die Stollen eingeladen hatten.

Von Sabine Robrecht

Blick in den Steinbruch im östlichen Bereich des Bielenberges. Die Einstiege in den Hang sind seit 1986 verschlossen. Nur Fledermäuse dürfen noch einfliegen. Sondengänger und Lost-Places-Fans verschaffen sich jedes Jahr widerrechtlich Zugang zu den nicht bergsicheren Stollen. Foto: Michael Robrecht

Überliefert, vermutet, ersonnen: Die Geschichten rund um den Bielenberg bieten Gesprächsstoff, der von Tatsachen bis hin zu Indizien, Gerüchten und Seemannsgarn reicht. Über manche Theorie lässt sich trefflich schmunzeln – beispielsweise die, dass der Berg das legendäre Bernsteinzimmer versteckt hält.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE