1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Barker-Planung erregt Aufmerksamkeit

  6. >

Aus den drei Testentwürfen der Planungsbüros soll jetzt der Masterplan für das Zukunftsquartier in Paderborn werden

Barker-Planung erregt Aufmerksamkeit

Paderborn

Der Anspruch, auf dem 54 Hektar großen Gelände der ehemaligen Barker-Kaserne ein Zukunftsquartier zu schaffen, erregt Aufmerksamkeit weit über Paderborn hinaus. Dazu trage auch das ungewöhnliche Verfahren bei, das die Stadt gewählt hat, um einen entsprechend innovativen Entwurf für die künftige Entwicklung zu generieren, betonte die Technische Beigeordnete der Stadt, Claudia Warnecke, vor dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen und Konversion.

Von Maike Stahl

Im Osten der Kernstadt soll mit dem Zukunftsquartier die ehemalige Barker-Kaserne zu einem Vorzeigeprojekt werden. Foto: Hannemann

Wie berichtet, haben drei renommierte Planungsbüros aus Hannover, den Niederlanden und Dänemark jeweils Testentwürfe erstellt, die vom Büro Urbanista bis zum Frühjahr 2022 zu einem Masterplan für das im Osten der Kernstadt gelegene Areal zusammengeführt werden sollen. Den einstimmigen Auftrag dazu hat der Ausschuss am Dienstag erteilt. Im Rahmen der Beteiligung sind dazu noch eine Synthesewerkstatt und ein Zukunfts-Camp geplant. Zuvor hatte Konversionsbeauftragter Lars-Christian Lange die Entwürfe, bei denen die Büros bewusst an die Grenzen des Vorstell- und Machbaren gehen sollten, mit ihren Vor- und Nachteilen zusammengefasst.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!