1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan

  6. >

Bislang wurden 238 Tonnen Stahl und 1300 Kubikmeter Beton am neuen Delbrücker Rathaus verbaut

Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan

Delbrück

„Dies ist das künftige Besprechungszimmer, und hier wird das Trauzimmer eingerichtet“, erläutert Stefanie Volkmer vom Fachbereich Bauen und Planen der Stadt Delbrück während des Rundgangs durch die Rathausbaustelle schon die künftigen Nutzungen der Räume. Nachdem der Rohbau des Kellergeschosses fertiggestellt wurde, nimmt das Erdgeschoss nach und nach konkrete Formen an. 238 Tonnen Stahl und 1300 Kubikmeter Beton wurden bislang in Wände und Bodenplatte verbaut. Dabei liegen die Arbeiten voll im Zeitplan.

Von Axel Langer

Nach und nach nimmt das neue Delbrücker Rathaus konkrete Formen an. Foto: Oliver Schwabe

In den vergangenen Wochen konnten die Decke des Untergeschosses gegossen sowie die Wände im Erdreich gedämmt und abgedichtet werden. Auch wurde bereits das Untergeschosses mit Erdreich angefüllt, so dass ein zweiter Baukran aufgestellt werden konnte. „Mit einem Kran konnten wir nicht alle Bereiche des Baus erreichen, so dass ein zweiter Kran notwendig wurde“, sorgt Bauleiter Wolfgang Benesch für eine Optimierung des Ablaufs. „Wir liegen absolut im Zeitplan, und bislang konnten wir auch den Finanzrahmen einhalten“, so Stefanie Volkmer. Dabei gestalteten sich die Stahlflechtarbeiten sowie das Betonieren als sehr aufwendig. „Durch die Pentagongrundform haben wir keine rechten Winkel, so dass die Verschalungen recht aufwendig war. Auch die halbrunde Wand zur Tiefgarage ist kniffelig. Aber alles ist gut gelaufen“, betont die Hochbauerin.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!