1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bauarbeiten zwischen Dössel und Hohenwepel

  6. >

+++Update+++ Kornhaus an der K15 ist für die Landwirte aber weiter erreichbar

Bauarbeiten zwischen Dössel und Hohenwepel

Warburg-Dössel

Der Kreis Höxter erneuert auf einer Länge von 1,5 Kilometern die Fahrbahndecke der Kreisstraße 15 zwischen Hohenwepel und Dössel. Im Zuge dieser Arbeiten muss die Strecke ab der Kreuzung mit der B 241 und dem Ortseingang Dössel von Montag, 20. September, an gesperrt werden. Zunächst war der 13. September gemeldet worden.

Die Markierungen sind aufgebracht, am Montag beginnen die Arbeiten. Bis zum 8. Oktober wird die K15 zwischen Dössel und Hohenwepel für Bauarbeiten gesperrt. Foto: Jürgen Vahle

Wie der Kreis Höxter mitteilt, soll der Anliegerverkehr aufrechterhalten werden, soweit es der Bauablauf möglich macht. Die Umleitungsstrecke über die Großenederer Straße (K22) wird in beiden Fahrtrichtungen ausgeschildert.

Die Arbeiten werden voraussichtlich bis zum 8. Oktober dauern. Um die Landwirte bei der Einfuhr ihrer Ernte nicht zu behindern, kann das Agravis-Kornhaus an der K 15 bei Dössel während der gesamten Bauzeit weiter angefahren werden. „Dazu werden die Arbeiten in zwei Bauabschnitten durchgeführt: Begonnen wird mit dem Bauabschnitt vom Agravis-Standort bis zum Ortseingang Dössel. Zur Mitte der Gesamtmaßnahme wechseln die Arbeiten in den zweiten Bauabschnitt von der B 241 bis zum Agravis-Standort. So ist das Kornhaus während des ersten Bauabschnitts aus Richtung Hohenwepel/B 241 und im zweiten Bauabschnitt aus Richtung Dössel anfahrbar“, erklärt Heike Lockstedt-Macke, Leiterin der Abteilung Straßen des Kreises Höxter.

Der Kreis Höxter bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen während der Zeit.

Startseite