1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bautrockner und Bohrer für die Aufräumarbeiten

  6. >

Bielefelder bringen Hilfstransport ins Hochwassergebiet nach Bad Münstereifel auf den Weg

Bautrockner und Bohrer für die Aufräumarbeiten

Bielefeld

Auf Initiative der Journalistin Jutta Küster haben einige Bielefelder Unternehmen, die Kaufmannschaft Altstadt sowie viele Privatspender eine spontane Hilfsaktion für die Opfer der Hochwasser-Katastrophe in Bad Münstereifel gestartet. Innerhalb weniger Tage kam mehr als eine Lkw-Ladung an Sachspenden zusammen, die in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf die Reise ins Katastrophengebiet im Kreis Euskirchen geschickt worden ist.

Von Arndt Wienböker

Haben die Spendenaktion für Bad Münstereifel gestartet (von links): Armin Halfar (Halfar System GmbH), Initiatorin Jutta Küster, Jörn Wahl-Schwentker (Wahl & Co.), Thomas Holz (Firma THL), Thomas Fiekens (Wahl & Co.), Axel Deppe (Kaufmannschaft Altstadt) und Stefan Wünnink (Wahl & Co.). Foto: Foto: Arndt Wienböker

„Ich bin so froh, dass so viele Menschen und Unternehmen diese Aktion unterstützen. Wir haben tolle Menschen in Bielefeld“, freut sich Jutta Küster über die enorme Hilfsbereitschaft und Großzügigkeit. Anfang der Woche hatte sie Kontakt nach Bad Münstereifel und zum dortigen stellvertretenden Bürgermeister Ludger Müller aufgenommen. So konnte konkret in Erfahrung gebracht werden, welche Hilfsmittel in erster Linie benötigt werden. Oberste Priorität haben die Aufräumarbeiten in dem Hochwassergebiet. Hierfür werden in erster Linie Gerätschaften wie Bautrockner, Luftentfeuchter, Hochdruckreiniger oder Schlagbohrhämmer benötigt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!