1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bentfelder helfen Flutopfern

  6. >

11.500 Euro für Familie eines verunglückten Feuerwehrmannes in Altena gesammelt

Bentfelder helfen Flutopfern

Delbrück-Bentfeld

In den vergangenen Wochen wurde in Bentfeld fleißig Geld für einen guten Zweck gesammelt. Unter anderem füllten ein Benefizkonzert des Musikvereins, ein Kommersabend des Schützenvereins und eine Aktion des Heimatvereins das Spendenkonto auf stattliche 11.500 Euro. Dieses Geld wurde nun an die Feuerwehr Altena übergeben, die es an die Hinterbliebenen eines 48-jährigen Feuerwehrmannes weiterleiten wird, der bei einem Hochwassereinsatz im Juli ums Leben gekommen ist.

Von Axel Langer

Bei der Spendenübergabe in Altena waren dabei (von links): Tobias Münsterteicher und Stefan Peitz vom Löschzug Bentfeld, Heimatvereinsvorsitzender Dr. Fabian Evers, der Leiter der Feuerwehr Altena, Alexander Grass, Schützenoberst Detlef Becker und Musikvereinsvorsitzender Uli Gockel. Foto:

Mitglieder der Bentfelder Feuerwehr waren mit der Bezirksreserve Detmold in Altena im Einsatz, haben die dramatische Lage vor Ort selbst miterlebt und den Kontakt zur Feuerwehr hergestellt. „Uns war es wichtig, das Geld der gemeinschaftlichen Sammelaktion, an der sich das ganze Dorf beteiligt hat, persönlich in Altena zu übergeben“, sagte Dr. Fabian Evers, Vorsitzender der Heimatvereins. Über die Feuerwehr Altena sei sichergestellt, dass die Spende an die Familie des getöteten Feuerwehrmannes weitergeleitet wird.

Der Leiter der Feuerwehr Altena, Alexander Grass, bedankte sich für die stattliche Spende und sprach den Feuerwehrkameraden, die im Juli dort im Hochwassereinsatz waren, ein großes Dankeschön aus.

Startseite