1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Berufskolleg läutet Zukunft ein

  6. >

„Digi Lab Being Social“ in Brakel seiner Bestimmung übergeben

Berufskolleg läutet Zukunft ein

Brakel

Zwei komplette Geschosse mit insgesamt 1750 Quadratmeter Fläche wurden entkernt, 20 Klassenräume wurden umgestaltet, flexible Lernräume geschaffen und ein Gebäude abgerissen. Herausgekommen ist das „Digi Lab Being Social“ am Berufskolleg Kreis Höxter.

Architekt Peter Bee (Mitte) hat den symbolischen Schlüssel an Schulleiter Michael Urhahne (links) und Landrat Michael Stickeln im Beisein von Roboter Pepper überreicht. Foto: Frank Spiegel

Dieses sei ein Musterbeispiel an Digitalisierung und dem selbstorganisierten Lernen – da waren sich alle Redner bei der Eröffnung am Mittwochnachmittag einig.

Damit sei man dem Ziel, die Ausbildung im sozialen Bereich im Kreis Höxter attraktiver zu machen, ein gutes Stück nähergekommen, sagte Schulleiter Michael Urhahne.

Diesem attestierte Landrat Michael Stickeln: „Die harte Arbeit, die Sie und alle Beteiligten investiert haben, hat sich wirklich gelohnt.“

Rund 1,2 Millionen Euro nehme der Kreis Höxter in die Hand, um im Berufskolleg Kreis Höxter am Standort Brakel die Zukunft einzuläuten. „Gemeinsam schlagen wir heute ein völlig neues Kapitel in der Geschichte dieser Schule auf. Mit dem neuen ‚Digi Lab Being Social‘ setzt das Berufskolleg Kreis Höxter einmal mehr einen Standard in unserer Bildungsregion“, sagte der Landrat. Die Schule unterstreiche damit ihren ausgezeichneten Ruf als erstklassige Bildungseinrichtung, besonders im Bereich Gesundheit und Soziales.

Das „Digi Lab Being Social“ ist eine praxisnahe, ergebnisorientierte und selbstorganisierte moderne Lern- und Laborumgebung. Es entspricht den neuesten mediendidaktischen und sozialpädagogischen Standards sowie den aktuellen Rahmenbedingungen im Bereich der Digitalisierung für den sozialen Bereich

Startseite
ANZEIGE