1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Besen schlägt in Autoscheibe

  6. >

Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr

Besen schlägt in Autoscheibe

Höxter

Stellen Sie sich vor, Sie fahren mit Ihrem Auto auf der Bundesstraße 64 durch Höxter und plötzlich schlägt ein Besen in Ihre Windschutzscheibe ein

Von Marius Thöne

Ein Besen ist auf die B64 geworfen worden und hat ein Auto getroffen (Symbolbild). Foto: Marius Thöne

. Genau das hat ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Holzminden am Mittwochabend erlebt. Gegen 20.25 war er auf der Entlastungsstraße in Richtung Godelheim unterwegs, als unmittelbar vor der Fußgängerbrücke in Höhe des Friedhofs ein Gegenstand die Scheibe seines Nissan Navara traf. „Der Mann bremste sofort ab und stellte fest, dass ein Straßenbesen zunächst seine Scheibe traf und dann auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde“, berichtet Polizeisprecherin Ramona Ellebrecht. Der Fahrer sei unverletzt geblieben, auch andere Verkehrsteilnehmer seien nicht in Gefahr geraten. Am Auto entstand ein Schaden von 2000 Euro.

Fiel der Besen von der Brücke?

Ob der Besen von der Brücke geschleudert wurden, kann die Polizei noch nicht mit Sicherheit sagen. „Das ist wahrscheinlich, er kann aber auch genauso gut aus der Böschung zum Friedhof hin geworfen worden sein“, berichtete Ellebrecht am Freitag.

Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen unbekannt. Das ist eine Straftat auf die Geld- oder Freiheitsstrafe steht. Eine Spur zu einem möglichen Täter gibt es noch nicht. Darum bittet die Polizei um Hinweise von Zeugen unter Telefon 05271/9620.

Startseite
ANZEIGE