1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Betrunkener Fahrer uriniert im Kreisel

  6. >

Polizei zieht 63-Jährigen bei Büren aus dem Verkehr

Betrunkener Fahrer uriniert im Kreisel

Büren

Ein betrunkener Lastwagenfahrer hat am Montag für einen kuriosen Polizeieinsatz gesorgt.

Ein betrunkener Lastwagenfahrer hat am Montagabend die Polizei zwischen Büren und Haaren in Atem gehalten. Foto: Jörn Hannemann

Laut Polizei beobachteten zwei Zeugen (24 und 61 Jahre), wie ein Lastwagen mit Anhänger gegen 20.15 Uhr an der Anschlussstelle Büren von der A 44 abfuhr. Mitten im Kreisverkehr auf der L 776 stoppte er, blockierte den gesamten Kreisverkehr und stieg aus. Schnell bildete sich ein Rückstau. Unter den Augen der Zeugen und möglicherweise weiterer Verkehrsteilnehmer urinierte der Mann an die Stoßstange seines Lasters.

Dann kletterte er wieder in das Fahrzeug und fuhr erneut auf die Autobahn. Im Kreuz Wünnenberg-Haaren fuhr er ab und lenkte sein Gespann nach Haaren. Auf der gesamten Strecke sei der Lkw in Schlangenlinien gefahren, so die Zeugen, die die Polizei alarmierten.

In Haaren lenkte der Lkw-Fahrer an einer Einmündung zu stark ein, und ein Hydraulikschlauch riss. Der 18-Tonner blieb stehen. Die Überprüfung durch die Polizei ergab, dass der 63-jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Der Pegel lag nach einem Vortest über zwei Promille.

Die Polizisten nahmen den Fahrer mit zur Blutprobe und stellten seinen Führerschein sicher. Ein Kollege musste sich um das Gespann kümmern.

Startseite