1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bewegungsreise rund um die Welt

  6. >

Neues Projekt für Kitas und Familien geht in Delbrück an den Start 

Bewegungsreise rund um die Welt

Delbrück

Länderspiel! heißt es demnächst in Delbrück. Stadt und Stadtsportverband sowie die Akteure von „Gesunde Kommune Delbrück“ freuen sich auf den Start eines neuen gemeinsamen Projekts: Kinder in den Delbrücker Kitas und Familien werden zu einer spielerischen Bewegungsreise rund um die Welt eingeladen. Länderspiel ist das Ergebnis aus der Akteursbefragung des Projektes „Gesunde Kommune“.

Katharina Voth (Kreissportbund) und Lorena Fischer (Integrationsbeauftragte der Stadt Delbrück) Foto:

„Wir hoffen sehr, dass das Projekt gut von den vielen Kitas in der Stadt Delbrück angenommen wird und sich in den Kita-Alltag einbinden lässt“, freuen sich die Verantwortlichen auf den baldigen Start des Bewegungsprojektes. „Im Anschluss an die Durchführung der Länderspiele erhalten die pädagogischen Fachkräfte und Eltern Material, um die Reise individuell zu wiederholen und hoffentlich fortzuführen“,erläutern die Verantwortlichen.

Das Länderspiel soll einen Impuls setzen, wie Bewegung in den Alltag der Kinder integriert werden kann und ermöglicht dabei gleichzeitig, die verschiedensten Länder der Welt kennenzulernen.

Für Deutschland zum Beispiel werden die Nord- und Ostsee angesprochen. Die Kinder legen sich dazu auf den Boden und bewegen Arme und Beine, als wenn sie schwimmen würden. Neun weitere Länder laden zu anderen Bewegungsübungen ein. Diese können in der Kita, zu Hause oder auf dem Spielplatz nebenan gemacht werden. Mit der jeweiligen kleinen Geschichte dazu entdecken Kinder ihre Umwelt immer wieder neu und lassen sich auf Bewegungsspiele ein. Das Spannende an der Aktion ist, dass alle Familien angesprochen sind. Ein Faltblatt mit Anregungen lädt dazu ein, die nahe gelegenen Spielplätze in der Stadt Delbrück gemeinsam mit den Kindern neu zu entdecken.

„Alle Kindertagesstätten in Delbrück sind dazu eingeladen, sich aktiv zu beteiligen. Details zur Umsetzung werden individuell mit der jeweiligen Kita abgestimmt“, hofft Lorena Fischer, Inte­grationsbeauftragte der Stadt Delbrück und Ansprechpartnerin für das Projekt, auf gute Resonanz.

Absolventen des Freiwilligen Sozialen Jahres freuten sich, als Übungsleiter die Aktion tatkräftig zu unterstützen, um einen Einblick in die Arbeit mit Kindern zu erhalten, weist Stadtsportverbandsvorsitzender Bernhard Hoppe-Biermeyer auf die gelebte Kooperation und Einbeziehung in das Bewegungsprojekt hin. Der Präsident des Kreissportbundes Paderborn, Diethelm Krause, lobt die enge Zusammenarbeit: „Wir freuen uns, dass wir in unserer Pilot-Kommune nun auch konkrete Maßnahmen für die Zielgruppe Kinder von 0 bis 6 Jahren gemeinsam erarbeiten konnten.“

Kindheitspädagogin Katharina Voth erläutert: „Eines der wesentlichen Ergebnisse, die wir aus der Befragung ziehen konnten, war der Wunsch nach niedrigschwelligen, offenen Bewegungsangeboten für Familien. Dies haben wir bei dem Projekt berücksichtigt.“

Interessierte erhalten bei Lorena Fischer unter Telefon 05250/996-226 weitere Informationen über das Länderspiel.

Startseite