1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. 129 statt 70 km/h - Auto beschlagnahmt

  8. >

23-jähriger Bielefelder rast mit Kleinkind im Fahrzeug über die Herforder Straße

129 statt 70 km/h - Auto beschlagnahmt

Bielefeld

Die Polizei Bielefeld hat am vergangenen Donnerstag an mehreren Stellen im Stadtgebiet und auf der Autobahn Verkehrskontrollen zur Bekämpfung der Eigentumskriminalität sowie der Hauptunfallursachen durchgeführt. Insgesamt wurden 98 Fahrzeuge kontrolliert, in 39 Fällen wurden Verkehrsverstöße festgestellt. Ein 23-jähriger Bielefelder hatte es ganz besonders eilig. Sein Auto wurde beschlagnahmt.

Bei den Kontrollen wurden insgesamt 39 Verkehrsverstöße festgestellt. Foto: Jörn Hannemann

Während der Geschwindigkeitsüberwachung auf der Herforder Straße wurde der schwarze BMW des 23-Jährigen bei erlaubten 70 km/h mit einer Geschwindigkeit von 129 km/h gemessen. Trotz der Anhaltesignale der Beamten fuhr das Fahrzeug mit unveränderter Geschwindigkeit an der Kontrollstelle vorbei und entfernte sich.

Das Auto konnte im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen schließlich angehalten und kontrolliert werden. „Im Fahrzeug befand sich neben der Mutter des 23-jährigen Fahrers aus Bielefeld auch dessen zweijähriges Kind auf dem Rücksitz“, heißt es im Polizeibericht.

Im Verlauf der Kontrolle räumte der Fahrzeugführer schließlich ein, das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Geschwindigkeitsmessung geführt zu haben. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurde der Sachverhalt als verbotenes Kraftfahrzeugrennen, hier zur Erreichung einer höchstmöglichen Geschwindigkeit, eingeordnet und das Fahrzeug als Tatmittel beschlagnahmt.

Haftbefehle vollstreckt

Die Polizei Bielefeld führte die Kontrollen am 24. November mit deutlich sichtbarer Präsenz in der Zeit von 11 bis 19 Uhr durch. Für die flächendeckenden Kontrollen im Stadtgebiet und auf den ostwestfälischen Autobahnabschnitten wurden Kräfte aus den verschiedenen Direktionen gebündelt.

Bei vier Personen konnte sogar ein Haftbefehl vollstreckt werden, zwei davon wurden zur Vollstreckung festgenommen. In drei Fällen wurden gegen Führer von E-Scootern aufgrund fehlender Kennzeichen Strafanzeigen geschrieben.

Neben 19 sonstigen Verkehrsverstößen im Straßenverkehr stellten die Beamten bei zwei Fahrzeugführern auf der Autobahn Verstöße gegen die vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten fest und fertigten dazu Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen.

Bei den durchgeführten Messungen wurden insgesamt 14 Geschwindigkeitsüberschreitungen geahndet.

Startseite
ANZEIGE