1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. 17-Jähriger nach Unfallserie in Bielefeld gestoppt

  8. >

Alkoholisiert und ohne Führerschein mehrere Kollisionen verursacht

17-Jähriger nach Unfallserie in Bielefeld gestoppt

Bielefeld

Ein 17-jähriger Gütersloher soll am Donnerstag für mehrere Verkehrsunfälle in Bielefeld verantwortlich gewesen sein. Zeugen wählten den Notruf und meldeten der Polizei den fliehenden Jugendlichen, nachdem er sich von zwei Unfallstellen aus dem Staub gemacht haben soll. Nach einer weiteren Kollision mit sechs Fahrzeugen und kurzer Flucht zu Fuß stellten Polizeibeamte den mutmaßlich Alkoholisierten.

Von Christian Müller

Ein 17-jähriger Gütersloher soll am Donnerstagvormittag für mehrere Verkehrsunfälle in Bielefeld verantwortlich gewesen sein. Foto: Westfalennews

An der Teutoburger Straße in der Nähe der Detmolder Straße beobachtete zunächst ein Zeuge, wie der Audi A3 mit dem 17-Jährigem am Steuer und einer jüngeren Beifahrerin einen geparkten Opel Corsa touchiert und beschädigt haben soll. Anstatt sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Jugendliche davon, heißt es von der Polizei. Der Zeuge teilte der Polizei das Kennzeichen mit.

Ein weiterer Zeuge meldete sich wenig später aus der Wilbrandstraße. Auch dort soll der Gütersloher mit seiner gefährlichen und unsicheren Fahrweise ein Auto beschädigt haben und verschwunden sein.

Auf der Detmolder Straße entdeckten Streifenpolizisten den Audi des 17-Jährigen dank weiterer Zeugenhinweise. Als der Jugendliche die Polizisten gegen 10 Uhr sah, fuhr er über die erhöhte Fahrbahntrennung der vierspurigen Straße und bog in die Bielsteinstraße ab. Die Streifenwagenbesatzung nahm die Verfolgung auf und forderte Verstärkung an.

Auf der Bielsteinstraße in der Nähe des Klinikums Mitte geriet der junge Mann dann mit dem Audi von der Fahrbahn ab und krachte gegen sechs in einer Reihe geparkte Autos. Ein Handwerkerbulli wurde beim Aufprall gegen eine Mauer geschoben, eine Straßenlaterne wurde erheblich beschädigt. Der 17-Jährige versuchte noch zu Fuß zu flüchten, was wenige Augenblicke später in den Fängen der Polizisten endete.

Die Ermittler stellten Alkoholgeruch im Atem des Güterslohers fest, er und seine Begleiterin wurden vom Rettungsdienst auf Verletzungen untersucht. Ein Arzt entnahm dem jungen Mann eine Blutprobe, seine Begleiterin kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Ernsthaft verletzt wurde aber niemand.  Zum entstandenen Sachschaden konnte  die Bielefelder Polizei noch keine Angaben machen. Er dürfte aber fünfstellig sein. Der Audi des 17-Jährigen wurde sichergestellt.

Startseite