1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. 20-Jähriger verwüstet Bahnhof

  8. >

Bundespolizisten nehmen volltrunkenen Bielefelder vorläufig fest

20-Jähriger verwüstet Bahnhof

Bielefeld

Ein Bielefelder (20) hat nachts im Hauptbahnhof seiner Heimatstadt randaliert und erheblichen Schaden angerichtet. Bundespolizisten nahmen den jungen Mann vorläufig fest.

Der Hauptbahnhof in Bielefeld. Foto: Thomas F. Starke

“Was ihn in der Nacht zu Freitag derart in Rage versetzt hat, dass er den Hauptbahnhof Bielefeld verwüstete, ist nicht bekannt“, sagte Polizeisprecher Markus Heuer.

Seinen Angaben zufolge trug sich das Geschehen so zu: Ein 20-jähriger Bielefelder betrat den Hauptbahnhof und randalierte dort wie von Sinnen. Nach Tritten gegen die Eingangstüren und Infosäulen mussten auch Müllbehälter dran glauben. In der Haupthalle, dem Personentunnel und auf dem Bahnsteig trat er insgesamt sechs Müllbehälter um, die dabei beschädigt wurden.

Unter anderem dieser Mülleimer am Gleis 8 wurde vom 20-Jährigen demoliert. Foto: Bundespolizei

Drei auf dem Bahnsteig aufgestellte Müllbehälter trat er samt Verankerung aus dem Pflaster. In seiner rasenden Wut boxte und trat er gegen Türen, Infosäulen, Aufzüge und Wände. Bis der angetrunkene Mann durch Einsatzkräfte der Bundespolizei gestellt und gefesselt war, hatte er ein Bild der Verwüstung hinterlassen und nicht unerheblichen Sachschaden verursacht, für den er am Ende wohl geradestehen muss.

Polizeisprecher Heuer: „Gegen den Bielefelder wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Nachdem er sich wieder im Griff hatte, konnte er entlassen werden.“

Startseite