1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. 20 Meter Mauer eingestürzt

  8. >

Schmelzende Schneemassen mögliche Ursache - mit Video:

20 Meter Mauer eingestürzt

Bielefeld

Das Technische Hilfswerk Bielefeld (THW) ist zu einem Autohaus an der Eisenbahnstraße in Bielefeld-Brackwede ausgerückt, dort ist eine Mauer auf 20 Metern Länge eingestürzt. Weitere 40 Meter drohen ebenfalls einzustürzen. Das THW will mit einer Holzkonstruktion ein Umstürzen verhindern.

Christian Müller 

Etwa 20 Meter der Begrenzungsmauer stürzten bereits auf den Gehweg Foto: Christian Müller

An einem Autohaus in Bielefeld-Brackwede ist eine Parkplatzmauer auf einer Länge von etwa 20 Metern auf den darunter befindlichen Gehweg gestürzt. Das Technische Hilfswerk (THW) ist ausgerückt, um einen weiteren Einsturz zu verhindern. Offensichtlich wurden auf dem Platz vor der Mauer erhebliche Mengen Schnee gelagert, die nun zu dem Einsturz geführt haben.

Gegen 12.10 Uhr wurde das THW alarmiert, 19 Helfer sind derzeit im Einsatz. Sie versuchen mit einer Holzkonstruktion ein Einstürzen der restlichen 40 Meter der etwa vier Meter hohen Mauer zu verhindern. Auch Teile des Parkplatzes scheinen durch die schmelzenden Schneemassen in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein.

Die Eisenbahnstraße ist in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Nach derzeitigem Stand werden die Arbeiten bis gegen 22 Uhr andauern.

Startseite