1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. 300 Beschäftigte streiken

  8. >

Lehrer und Beschäftigte der Universität Bielefeld beteiligen sich am Warnstreik – mit Video

300 Beschäftigte streiken

Bielefeld (WB/MiS). Rund 300 Lehrer und Beschäftigte der Universität Bielefeld haben sich am Donnerstag an einem Warnstreik der Gewerkschaften GEW und Verdi beteiligt. Die Gewerkschaften fordern für die Beschäftigten sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber 200 Euro.

Die Streikenden versammelten sich am Bielefelder Jahnplatz. Foto: Oliver Schwabe

Die Streikenden, die aus ganz OWL nach Bielefeld gekommen waren, trafen sich zunächst in der Ravensberger Spinnerei zu einer Protestversammlung und zogen dann in einem Demonstrationszug am Rathaus vorbei zum Bielefelder Jahnplatz. +

Dort sprach Maike Finnern, stellvertretendeLandesvorsitzende der GEW, zu den streikenden Beschäftigten. Sie kritisierte vor allem die unterschiedliche Bezahlung von beamteten und angestellten Pädagogen, die mehrere hundert Euro im Monat betragen kann.

Auch in Herford haben etwa 60 angestellte Lehrer am Donnerstag ihre Arbeit niedergelegt, um auf die Straße zu gehen.

Startseite