1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. 41,3 – Meldeinzidenz steigt erneut

  8. >

Zwei weitere Corona-Todesfälle in Bielefeld

41,3 – Meldeinzidenz steigt erneut

Bielefeld (WB/wie)

Die Meldeinzidenz in Bielefeld ist erneut leicht angestiegen und liegt nun bei 41,3. Am Mittwoch meldete die Stadtverwaltung dem Landeszentrum Gesundheit (LZG) 34 Corona-Neuinfektionen und zwei weitere Todesfälle.

wn

Die Coronazahlen in Bielefeld sind erneut leicht gestiegen. Foto: dpa

Damit steigt die Zahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Bielefelderinnen und Bielefelder auf insgesamt 9.868.

Es gibt zudem zwei weitere Nachweise von Corona-Mutationen. In beiden Fällen handelt es sich um die britische Variante. Damit sind in Bielefeld nun insgesamt 26 laborbestätigte Mutationen registriert. 18 Corona-Fälle sind die britische und 8 Fälle die südafrikanische Mutation. In allen Fällen läuft eine erweiterte Kontaktnachverfolgung.

Die Meldeinzidenz der letzten sieben Tage steigt um 5,7 auf 41,3 pro 100.000 Einwohnern. Das entspricht 138 Neuinfektionen.

Die Zahl der Genesenen liegt bei 7.956. Aktuelle Krankenhauszahlen lagen am Mittwoch nicht vor.

In der Stadt gibt es außerdem zwei weitere Sterbefälle zu beklagen: eine Frau im Alter von 81 Jahren und ein Mann im Alter von 67 Jahren. Seit Beginn der Pandemie verzeichnet Bielefeld damit bisher 267 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona.

Startseite