1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. 60er Jahre erobern die Schulaula

  8. >

Hans-Ehrenberg-Schüler inszenieren das Muscial »Hairspray« – Premiere am Freitag in Sennestadt

60er Jahre erobern die Schulaula

Bielefeld-Sennestadt (WB). Die 60er Jahre mit allem was dazu gehört werden in der Aula der Hans-Ehrenberg-Schule lebendig: Verrückte Frisuren, aufbegehrende Teenager, spießige Eltern und viel Musik machen das Musical »Hairspray« aus, das die Gymnasiasten seit einem Jahr einstudieren. Premiere ist am Freitag, 29. Juni.

Kerstin Sewöster

Etwa 60 Schüler sind an der Aufführung des Musicals »Hairspray« beteiligt. Samara Wozny (Mitte) übernimmt die Hauptrolle der Tracy. Foto: Bernhard Pierel

Alle vier Jahre startet die Hans-Ehrenberg-Schule (HES) ein Musical-Großprojekt. Nach dem Riesen-Erfolg mit »Fame« 2014 singen, tanzen, musizieren und schauspielern nun die 60 Akteure in dem Musical-Klassiker, der 1988 die Kinos und 2002 den Broadway in New York eroberte.

Schüler proben seit einem Jahr

Seit Beginn des neuen Schuljahres treffen sich die Schauspieler und Sänger immer mittwochnachmittags in der Aula, während die Band im Keller probt. Alles ist live, auch die Kulissen haben Schüler gestaltet. Begleitet werden sie bei den Proben von den Lehrern Barbara Krings, Steffen Kegel, Johannes Rose und – das ist neu – von einem Profi: Alina Meinold ist gelernte Musicaldarstellerin.

»Ohne Alina wären wir nix. Sie bringt so viel Erfahrung mit«, ist Calvin Meyer begeistert. Der 15-Jährige wollte eigentlich in der Band mitspielen, mimt nun auf der Bühne aber die Edna, eine der Hauptrollen. Edna wird traditionell von Männer gespielt, wurde schon mit John Travolta und in der deutschen Musical-Aufführung mit Uwe Ochsenknecht prominent besetzt. Es sei schon eine Herausforderung gewesen, in Frauenkleidern aufzutreten, sagt Calvin. Mangels Interessenten hat er nun das Privileg, in allen vier Aufführungen auf der Bühne zu stehen. Alle anderen Rollen sind doppelt besetzt.

Hauptrollen heiß begehrt

Für die anderen Rollen hat es an Interessenten nicht gefehlt. Im Gegenteil, es musste sogar gelost werden, weil zu viele die Hauptrolle der Tracy spielen wollten. Samara Wozny und Lea Richert, beide 17 Jahre alt, haben Glück gehabt. Sie dürfen die Tracy singen, tanzen und spielen – und sie lieben es. »Beim ersten Mal auf der Bühne habe ich fast geweint, aber jetzt freue ich mich auf die Aufführungen«, erzählt Samira. Und auch Lea kann ihren Auftritt trotz allen Lampenfiebers kaum erwarten.

Doch allein schon die Probenarbeiten waren eine Bereicherung, wie die beiden und auch Calvin beteuern. »Man nimmt so viel mit«, erzählt Lea. Dabei habe es manchmal geknirscht und auch eine Krisensitzung gegeben. Davon sei aber jetzt nichts mehr zu spüren. Die ganze Gruppe sei super zusammengewachsen. »Von vielen wusste man gar nicht, dass so viel Talent in ihnen steckt«, sagt Lea. Und Calvin hat für sich entdeckt, dass die Bühne für ihn Profession sein kann. »Ich will immer weiter machen«, erzählt der Musicalfan voll Enthusiasmus.

»Für mich ist das längst ein Erfolg«

Auch die Lehrer sind mit viel Engagement dabei. »Für mich ist das längst ein Erfolg«, betont Deutsch- und Geschichtslehrer Johannes Rose, der erstmals bei einer Musicalproduktion am HES dabei ist. Er lobt die Schüler, die auch nach den Intensivwochen im Naturfreundehaus Ubbedissen und so manchem Brückentag, an dem sich das Ensemble zu Proben traf, vollen Einsatz zeigten. Auch viele Abiturienten hätten trotz des Prüfungsstresses keine Probe versäumt. Alle Jugendlichen, die jüngsten kommen aus den achten Klassen, hätten viel Freizeit in das Musical-Projekt investiert. Nur die Schüler des elften Jahrgangs konnten im Rahmen ihres Literaturkurses proben und dafür auch Noten bekommen.

Die »Hairspray«-Premiere geht am Freitag, 29. Juni, über die Bühne. Weitere Aufführungen sind am Samstag, 30. Juni, am Montag, 2. Juli, sowie am Dienstag, 3. Juli. Alle Aufführungen beginnen um 19.30 Uhr; Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es im Sekretariat der Hans-Ehrenberg-Schule: Telefon 05205/3575.

Viel Mut beweist Calvin, der als Edna auf der Bühne steht. Er spielt die Mutter von Tracy, die in der Zweitbesetzung von Lea Richert (rechts) dargestellt wird. Foto: Bernhard Pierel
Startseite
ANZEIGE