1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. 90 neue Ticketautomaten

  8. >

Mobiel investiert 2,5 Millionen Euro in Bielefeld

90 neue Ticketautomaten

Bielefeld (WB/bp). »Wir mussten schon alte Fahrkartenautomaten kaufen, um Ersatzteile für die Reparatur zu bekommen«, sagt Martin Uekmann, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Mobiel. Diese Zeiten sind von August an vorbei: Dann werden 90 neue Ticketautomaten installiert. Sie lösen die Vorgängermodelle ab, die bei der Stadtbahn-Eröffnung 1991 in Betrieb genommen wurden.

Der erste der 90 neuen Ticketautomaten: Dirk Artschwager (Mitte) erläutert Martin Uekmann (links) und Kai-Uwe Steinbrecher die Feinheiten. Foto: Thomas F. Starke

Die neuen Automaten, erklären die Geschäftsbereichsleiter Dirk Artschwager und Kai-Uwe Steinbrecher, können deutlich mehr als ihre Vorgänger: Bedient werden sie über einen Berühr-Bildschirm (Touchscreen). Es gibt dort Fahrkarten des Westfalen-Tarifs, des NRW-Tarifs, für Nachtbusse und natürlich Kurzstrecken- und Normaltickets. Die Automaten schlucken Münzen und Geldscheine (und geben auch wieder passend heraus), sie akzeptieren auch EC- und Kreditkarten und können – in Zukunft – auch elektronische Tickets ausgeben. Außerdem geben sie Fahrplan- und Störinformationen und zeigen bei Bedarf den gesamten Mobiel-Fahrplan an.

Mobiel verfügt heute über 100 Automaten an 68 Standorten. An zehn wenig frequentierten Haltestellen bleiben die alten Automaten stehen, es kommen neue Standorte dazu: Jöllenbeck-Dorf, Bushaltestelle Milse am P&R-Platz, Kundenzentrum Jahnplatz Nr. 5. Dauer des Austausches: zehn bis zwölf Wochen. Mobiel investierte 2,5 Millionen Euro für die neuen Verkaufshelfer.

Startseite