1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Am 1. Mai gab es Geld für ein Bier

  8. >

Bielefeld: Graphia-Gelände steht zum Verkauf – Früherer Mitarbeiter erinnert sich an alte Zeiten – Abschiedsfeier geplant

Am 1. Mai gab es Geld für ein Bier

Bielefeld

Nach 92 Jahren ist die Brackweder Verpackungsdruckerei MM Graphia, ehemals Graphia Hans Gundlach GmbH, nicht länger Bestandteil der Bielefelder Industrielandschaft. Wie berichtet, konnte oder wollte der österreichische Konzern Mayr-Melnhof (MM) seine ostwestfälische Niederlassung nicht weiter betreiben. Nach der Schließung des Betriebes zum 1. Oktober bangen die meisten der zuletzt 212 Mitarbeiter nun in einer hart erkämpften Transfergesellschaft um ihre Zukunft.

Von Markus Poch

Verpackungsherstellung bei Graphia Brackwede im Jahre 1934: Viele Produktionsabläufe waren damals mit Handarbeit verbunden. Foto: Heimatarchiv BrackwedeMarkus Poch

Es ist das traurige Ende eines Unternehmens, das seit 1929 über Jahrzehnte zu den wichtigsten Arbeitgebern in Bielefeld zählte, mit in der Spitze mehr als 1300 Angestellten an vier Standorten zu den größten in Brackwede (bis zu 800). Graphia war lange Zeit einer der fünf bundesweit bedeutendsten Faltschachtelhersteller für Markenartikel aus den Bereichen Zigaretten, Süßwaren, Lebensmittel, Kosmetik und Pharma.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!