1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Auf zwei Hochzeiten mit Corona: Stadt Bielefeld bittet Bundeswehr um Hilfe

  8. >

17 Neuinfektionen – Zwei Kitas und ein Gymnasium neu betroffen – Ein positiv getesteter Mann war zu Gast auf zwei Feiern mit jeweils 150 Menschen

Auf zwei Hochzeiten mit Corona: Stadt Bielefeld bittet Bundeswehr um Hilfe

Bielefeld (WB/abe). Die Corona-Situation in Bielefeld verschärft sich wieder. Am Donnerstag gibt es nach bestätigten Labortests 17 Neuinfektionen. Neu betroffen sind zwei Kitas und das Helmholtz-Gymnasium.

In Bielefeld gibt es 17 Neuinfektionen. Foto: dpa

Ganz aktuell unterstützen zehn Kräfte der Bundeswehr die umfangreiche Arbeit im Zusammenhang mit der Kontaktnachverfolgung im Gesundheitsamt.

Für Freitag möchte die Stadt weitere Informationen zu dem Einsatz der Bundeswehrmitarbeiter geben.

Die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Bielefelder ist somit auf 1010 gestiegen. Aktuell infektiös sind 53 Menschen, das sind drei weniger als am Vortag.

Diesen neuen Infektionen liegen unter anderem folgende Sachverhalte zugrunde: Am Helmholtz-Gymnasium ist ein Schüler der 7. Klasse positiv getestet worden. In der Kita Leuchtturm ist in den Umgebungstests ein weiteres Kind positiv getestet worden. Auch in der Kita Kupferhammer gibt es unter den Kindern einen positiven Fall.

Ein Bielefelder – der mittlerweile positiv getestet worden ist – war am Wochenende zu Gast auf zwei Hochzeiten. An beiden Feiern haben jeweils etwa 150 Personen teilgenommen.

In allen Fällen laufen die Kontaktnachverfolgung und die Verordnung von Quarantänen.

Der Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger nimmt dazu Stellung:

„Nach einigen wenigen Tagen, in denen die Infektionen zurückgegangen sind, steigen sie nun erneut an. Und in allen Fällen fallen für das Gesundheitsamt umfangreiche Arbeiten an. Gerade in Bezug auf die Hochzeiten zeigt sich: Nicht alles, was erlaubt ist, ist vernünftig. Wir müssen alle gemeinsam aufpassen, dass uns die Situation nicht aus den Händen gleitet. Alle Bürger können dazu durch verantwortungsvolles Handeln beitragen. Wir haben Amtshilfe von der Bundeswehr angefordert und erhalten. Wir müssen das Personal im Gesundheitsamt kurzfristig noch einmal massiv aufstocken.“

Die Zahl der Reiserückkehrer, die positiv getestet worden sind, steht weiterhin bei 118. Diese Zahl wird seit 17. Juli erhoben.

Von den positiv Getesteten sind 948 Menschen genesen – plus 20 zum Mittwoch.

In der Stadt Bielefeld gibt es seit Beginn der Pandemie neun Corona-Tote.

Im Zusammenhang mit dem Corona-Fall „Familienfeier“ befinden sich einige Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch in Quarantäne, sie sind hier noch nicht eingerechnet.

In Quarantäne befinden sich aktuell 1224 Menschen, das sind zwei weniger als am Vortag.

Die Neuinfektionsrate in den letzten sieben Tagen sinkt auf 20,6 pro 100.000 Einwohner, das entspricht 69 Neuinfizierten.

Startseite