1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Start-up-Konferenz in Bielefeld: „Hinterland of Things“

  8. >

Start-up-Konferenz in Bielefeld mit 1500 Teilnehmern – SPD-Chef Lars Klingbeil warnt: „Wir können viel verlieren“

Aufbruch im deutschen Hinterland

Bielefeld

„Endlich wieder netzwerken, endlich wieder Leute treffen – und auf neue Ideen stoßen.“ Das sagten am Mittwoch etliche Teilnehmer der deutschlandweit wohl einzigartigen Start-up-Konferenz „Hinterland of Things“ in Bielefeld, die nach 2018, 2019 und 2020 zum vierten Mal stattfand – diesmal mit einer Rekordteilnehmerzahl von rund 1500 Besuchern. Auch SPD-Chef Lars Klingbeil gehörte zu den Gästen. 2021 war die Veranstaltung wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.

Von Paul Edgar Fels

Der Bundesvorsitzende der SPD, Lars Klingbeil, war einer der Top-Redner bei der Start-up-Konferenz Hinterland of Things in Bielefeld. Der Politiker betonte, wie wichtig Innovationen für die deutsche Wirtschaft sein. Foto: Bernhard Pierel

„Thank you for coming“ – Danke, dass ihr da seid – rufen die zwei Moderatoren um 9.47 Uhr von der Bühne des Lokschuppens – begleitet von den Gitarrenklängen einer Liveband. Schrill, laut und bunt geht es los.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE