1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Auto gerammt und geflüchtet

  8. >

Polizei Bielefeld ermittelt nach spektakulärer Unfallflucht

Auto gerammt und geflüchtet

Bielefeld

Der Fahrer eines alten 3er BMW soll nachts in der Bielefelder Innenstadt ein entgegenkommendes Auto gerammt haben und geflüchtet sein. Der Zusammenstoß war so heftig, dass sich der Kleinwagen einer 21-Jährigen um die eigene Achse drehte und schwer beschädigt liegen blieb. Ein Unfallzeuge fuhr ebenfalls weg. 

 

Symbolbild Foto: Colourbox

"Die Ermittler des Verkehrskommissariats 1 suchen einen dunkelblauen BMW, der am Freitag, 30. Juli, auf der Wilhelm-Bertelsmann-Straße mit einem anderen Pkw zusammenstieß und im linken Frontbereich erheblich beschädigt sein dürfte. An dem beteiligten Ford Fiesta entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro" berichtete Polizeisprecher Michael Kötter.

Den Unfallhergang beschreibt der Sprecher wie folgt: Eine 21-Jährige aus Schloß-Neuhaus fuhr gegen 2.05 Uhr mit ihrem Ford Fiesta auf der Wilhelm-Bertelsmann-Straße in Richtung Borsigstraße. Nach  Aussage der jungen Frau kam ihr in dem dortigen Kurvenbereich ein dunkler Pkw entgegen, der in den Gegenverkehr geraten und zu schnell gefahren sein soll.

Nach dem seitlichen Anstoß zwischen dem Ford und dem unbekannten BMW - vermutlich ein 3er BMW E46 der Baujahre 1998 bis 2005 - drehte sich das Auto der 21-Jährigen und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Der BMW-Fahrer setzte seinen Weg in Richtung Werner-Bock-Straße fort.

Die 21-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt und sagte bei der Unfallaufnahme, dass dem unbekannten BMW direkt ein weißer Pkw gefolgt sein soll. Dieser Unfallzeuge machte sich ebenfalls aus dem Staub.

An der Unfallstelle sicherten Polizeibeamte Spuren und stellten Fahrzeugteile des gesuchten BMW sicher. Der Ford Fiesta war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht ans Polizeipräsidium Bielefeld / Verkehrskommissariat 1, Tel. 0521/5450.

Startseite
ANZEIGE