1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Baum kracht auf fahrendes Auto

  8. >

Bielefelder (58) kommt mit dem Schrecken davon

Baum kracht auf fahrendes Auto

Bielefeld (WB/cm). Großer Schreck für den Bielefelder Michael Edelmann. Als der 58-Jährige am Mittwochvormittag mit seinem Auto gegen 11 Uhr in Ummeln unterwegs war, stürzte eine große Birke auf den Wagen. Der Autofahrer blieb glücklicherweise unverletzt, die Feuerwehr half beim Beseitigen des Baumes.

Der Mazda erlitt einen Totalschaden, der auf etwa 30.000 Euro geschätzt wurde. Foto: Christian Müller

»Ich kam gerade vom Sport in Brackwede und wollte zur Krankengymnastik nach Ummeln fahren, als es plötzlich dunkel wurde. Ein Baum krachte direkt auf mein Auto und traf das Dach und die Motorhaube. Als ich die ganzen Glassplitter sah und mir bewusst wurde was geschehen war, kamen bereits Augenzeugen und hatten mir aus dem Wagen geholfen.«

Der 58-jährige Bielefelder stieg aus dem Auto aus und bahnte sich seinen Weg durch das dichte Geäst der Birke. Sie viel an der Kreuzung Ostlandstraße/Warendorfer Straße wie aus dem nichts auf die Fahrbahn und den Mazda von Edelmann. »Ich stand unter Schock, meine Beine waren am Zittern«, berichtete er. Feuerwehr, Rettungswagen und die Polizei eilten zum Unglücksort.

Michael Edelmann wurde im Rettungswagen untersucht. Bis auf einen leichten Schock blieb er unverletzt und musste nicht ins Krankenhaus, berichtete Polizeikommissarin Christina Ernst. »Das Glück, welches der Autofahrer in dieser Situation hatte, ist immens. Ich hatte ihm nahegelegt, den heutigen Tag als seinen zweiten Geburtstag mit seiner Familie und seinen Liebsten zu feiern. Ein paar Zentimeter weiter und die Birke wäre mit voller Wucht in die Windschutzscheibe gekracht.«

»Damit hat die Polizistin nicht unrecht. Vielleicht sollte ich sie alsbald auf einen Kaffee einladen«, sagte Edelmann und konnte auch wieder schmunzeln. »Der Schreck ist natürlich noch groß, vor allem im Hinblick dessen, was hätte passieren können. Meine Beine sind immer noch zittrig, ich hoffe, dass sich das im Nachmittagsverlauf legt. Der Schaden ist mir nicht wichtig. Das Wichtigste war, dass ich aus dem Auto heile herausgekommen bin.«

Sieben Feuerwehrfrauen und -männer der Löschabteilung Ummeln zersägten die Birke und befreiten das Auto vom Holz. Der Mazda CX3 erlitt einen Totalschaden, der auf etwa 30.000 Euro geschätzt wurde. Die Birke krachte auch auf das Dach des Autos. »Derartige Unfälle sind glücklicherweise nicht alltäglich. Dennoch besteht bei Sturmwarnungen immer die Gefahr, dass morsche oder nicht standsichere Bäume auf die Straßen stürzen, was schlimme Unfälle zur Folge haben kann«, sagte Christina Ernst.

Im Falle von Michael Edelmann blieb es beim Sachschaden. Die Ostlandstraße blieb während der Reinigungsarbeiten gesperrt.

Startseite
ANZEIGE