1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Beschränkungen für alle

  8. >

Einzelhandel: NRW reagiert auf Gerichtsurteil – Gartencenter in Halle bleibt gelassen

Beschränkungen für alle

Bielefeld/Paderbo...

Vor zu viel Jubel unter den Kaufleuten hatte Thomas Kunz, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands OWL, am Montag bereits kurz nach dem überraschenden Gerichtsurteil gewarnt. „Das Land wird darauf mit einer neuen Verordnung reagieren. Möglicherweise wird es eher Verschärfungen statt Erleichterungen geben.“ Kunz sollte Recht behalten. Zu den Leidtragenden gehören neben Buchhandlungen die Gartencenter – ausgerechnet in der beginnenden Pflanzsaison.

Paul Edgar Fels und Stefan Küppers

In noch mehr Geschäften ist das Einkaufen in der Corona-Krise nur mit einem Termin möglich. Davon betroffen sind nun auch Gartencenter, Schreibwarengeschäfte und Buchhandlungen. Foto: Henning Kaiser/dpa

Noch am Montagvormittag sah es nach einem guten Tag für den Einzelhandel in NRW aus. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hatte die Corona-Beschränkungen im Einzelhandel aufgrund einer Ungleichbehandlung innerhalb der Branche gekippt. Die Richter kritisierten, dass für die einen „Click & Meet“ galt, während andere ihre Kunden ohne vorherige Anmeldung empfangen durften. Nun sollten laut OVG alle Geschäfte normal öffnen dürfen – ohne lästige Terminvergabe oder eine Quadratmeter-Regel, die vor manchen Geschäften zuletzt zu Schlangen geführt hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!