1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefeld: 2400 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr

  8. >

Rückgang: 14 Prozent - Job-Markt frühlingsbelebt

Bielefeld: 2400 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr

Bielefeld

Weniger Arbeitslose, mehr neu gemeldete Stellen, weniger Jugendarbeitslosigkeit und weniger Menschen in Kurzarbeit – der Arbeitsmarkt in Bielefeld zeigt sich frühjahrsbelebt.

Von Kerstin Sewöster

Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist in Deutschland so hoch wie nie. Foto: Sonja Wurtscheid/dpa

Doch mehr als eine „positive, optimistische stimmende Entwicklung“ für den April sieht Wolfgang Draeger, Leiter der Agentur für Arbeit in Bielefeld nicht, denn mittel- und langfristige Prognosen ließen sich aktuell nicht treffen.

14.300 Männer (54,5 Prozent) und Frauen (45,5 Prozent) ohne Arbeit führt die Statistik im April, was einer Arbeitslosenquote von 7,9 Prozent entspricht. Damit liegt die Arbeitslosenzahl in der Stadt Bielefeld unter dem Wert des Vormonats März und deutlich unter dem Vorjahresmonat.

Im April 2021 waren 16728 Personen arbeitslos gemeldet (9,2 Prozent). Leicht rückläufig ist auch die Zahl der jungen Arbeitslosen bis 25 Jahre. Im April waren 1118 Menschen, im März 1141 (+18) und im April 2021 sogar 1464 (+346) in der Altersgruppe arbeitslos. 4662 Menschen, die 50 Jahre und älter sind, waren im April in Bielefeld ohne Arbeit. Das sind 485 weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres.

Einen positiven Trend gab es im April auch beim Thema Kurzarbeit. Insgesamt 17 Anzeigen über Kurzarbeit gingen bei der Agentur für Arbeit ein, potenziell betroffen sind 261 Personen. Im Vormonat März waren es 49 Anzeigen und 339 Personen. Die Zahlen zur tatsächlich realisierten Kurzarbeit werden hochgerechnet und liegen für November 2021 vor: 438 Betriebe wurden abgerechnet und 3053 Personen haben kurz gearbeitet. Laut Agentur für Arbeit sind damit die Zahlen im neunten Monat in Folge rückläufig.

Erfreulich ist auch die Entwicklung bei den gemeldeten Stellen: Bielefelder Firmen haben im April 651 Stellen gemeldet, 112 mehr als im März. Im Bestand befanden sich damit insgesamt 4665 offene Stellen, 202 mehr als im Vormonat und 1440 mehr als April 2021.

Startseite
ANZEIGE