1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefeld: „Jedes Jahr tausende Euro Schaden“

  8. >

Stiftung Rieselfelder Windel sieht sich gezwungen, beliebten Senner Wanderweg abschnittsweise zu verlegen

Bielefeld: „Jedes Jahr tausende Euro Schaden“

Bielefeld

Einer der schönsten Bielefelder Wanderwege führt auf fünf Kilometern einmal rund um die Rieselfelder Windel. Ein Aussichts- und Naturbeobachtungsturm, 2004 gebaut mit NRW-Fördermitteln, liegt als Attraktion genau an dieser Strecke. Jetzt verlegt die Stiftung Rieselfelder Windel den Wanderweg notgedrungen, um die Holzkonstruktion vor Randalierern zu beschützen.

Von Markus Poch

Die Mienen verraten es: Den Stiftungsratsmitgliedern (von links) Prof. Dr. Martin Dippel und Arnt Becker sowie Bernhard Walter, Chef der Bio-Station, geht es um einen pfleglichen Umgang mit ihrem Aussichtsturm auf den Rieselfeldern. Die derzeit stark beschädigte Holzkonstruktion soll im Frühjahr saniert werden. Foto: Markus Poch

Von sofort an führt die Rundwanderung kurz hinter der Reiherbachfurt nicht mehr geradeaus zum Turm, sondern nach rechts bis zum Toppmannsweg. Dort geht es links herum, nach 250 Metern wieder nach links in den Wald hinein und vor einer neu angelegten Absperrung aus Ästen und Wurzeln nach rechts auf den bekannten Weg. Der Aussichtsturm soll weiter erreichbar bleiben, aber nur noch über einen Stichweg. Er steht jetzt nicht mehr direkt an der Wanderstrecke.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE