1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefeld: Stadtbahnlinie 1 rollt nach Unfall wieder

  8. >

Strecke war gesperrt nach Zusammenstoß zwischen Fußgänger und Zug

Bielefeld: Stadtbahnlinie 1 rollt nach Unfall wieder

Bielefeld

Nach einem Zusammenstoß am Montagnachmittag zwischen einem Fußgänger (26) und einer Bielefelder Stadtbahn der Linie 1 war der Zugverkehr zwischen Adenauerplatz und Senne unterbrochen. Der Mann kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Von Christian Müller

Die Frontscheibe zur Fahrerkabine ist zersplittert: Vor diese Stadtbahn der Linie 1 rannte der 26-Jährige. Foto: Christian Müller

Es wurde zunächst ein Schienenersatzverkehr mit der Buslinie 135 eingerichtet. Die Bahnen fuhren nur zwischen Schildesche und Obernstraße, sagte Mobiel-Sprecherin Yvonne Liebold. Gegen 15 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben.

Der Unfall ereignete sich ersten Mitteilungen zufolge gegen 14.12 Uhr auf der Artur-Ladebeck-Straße. An der dortigen  Haltestelle Friedrich-List-Straße in Gadderbaum in Höhe des Marktkaufs kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem 26-jährigen Fußgänger und der etwa 70 Tonnen schweren Bahn.

Polizeiangaben zufolge soll der Mann bei Ampelrot über die Straße gerannt sein, um die Linie 1 noch zu erreichen. Dabei wurde er trotz Notbremsung der 43-jährigen Stadtbahnfahrerin am Fußgängerüberweg frontal vom Zug erfasst und zwölf Meter vor der Bahn hergeschoben. Beim Zusammenstoß splitterte die Windschutzscheibe des Fahrerstandes.

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren vor Ort. Der 26-Jährige rettete sich mit schweren Verletzungen aus dem Gleisbett und wurde nach notärztlicher Behandlung an der Unfallstelle von einer Rettungswagenbesatzung in ein Krankenhaus gebracht.

Die beschädigte Stadtbahn wurde ins Depot nach Sieker gefahren. Gegen 15 Uhr war der Einsatz beendet, die Strecke wurde wieder freigegeben.

Startseite
ANZEIGE