1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefeld: Telefonbetrüger schlagen erneut zu

  8. >

Älterer Mann um vierstellige Summe betrogen

Bielefeld: Telefonbetrüger schlagen erneut zu

Bielefeld

In Bielefeld wurde erneut ein älterer Mensch betrogen. Telefonbetrüger haben zum wiederholten Mal zugeschlagen.

Erneut ist es in Bielefeld zu einem Betrug auf dem Mobiltelefon gekommen.

Der ältere Herr hat Betrügern am Freitag einen vierstelligen Geldbetrag überwiesen. Die Täter haben sich als seine Tochter ausgegeben. Abermals warnt die Polizei vor Tätern, die die Betrugsmasche via Messaging-Dienst anwenden.

Am Morgen wurde das Opfer von den Betrügern über einen Messaging-Dienst angeschrieben. Diese suggerierten dem Bielefelder, dass er mit seiner Tochter schreiben würde, die angeblich eine neue Handynummer hätte. Nachdem sie den Senior davon überzeugt hatten, fragten sie, ob er der vermeintlichen Tochter mit einer Überweisung aushelfen könne. Der Mann kam der Forderung der Betrüger nach und überwies einen vierstelligen Geldbetrag auf ein ausländisches Konto.

Die Polizei warnt erneut vor der Betrugsmasche via Messaging-Dienst. Täter nutzen immer wieder die Gutgläubigkeit von ihren Opfern aus, um so Geld zu erlangen. Zudem setzten Sie ihre Opfer unter Zeitdruck, damit die Ungewöhnlichkeit der geforderten Zahlung nicht hinterfragt wird.

Daher wird folgendes geraten: Sollten Sie von einer unbekannten Mobilfunknummer kontaktiert werden, nennen Sie keine sensiblen Daten und leisten Sie keine Geldzahlungen. Sollte die Person hinter der Nummer angeben eine angeblich bekannte oder verwandte Person von Ihnen zu sein, rufen Sie die letzte Ihnen bekannte Nummer der benannten Person an oder klären Sie in einem direkten Gespräch, ob tatsächlich eine neue Handynummer benutzt wird.

Startseite
ANZEIGE