1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefeld will freies Einkaufen ermöglichen

  8. >

Stadt will Ausnahmegenehmigung beantragen - Corona-Inzidenz am Freitag bei 28,1

Bielefeld will freies Einkaufen ermöglichen

Bielefeld

Die Stadt Bielefeld will die Möglichkeit der Corona-Schutzverordnung ausschöpfen. Wie Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) am Nachmittag während einer Pressekonferenz mitteilte, wird die Stadt eine Ausnahmegenehmigung beantragen, um den Menschen freies Einkaufen zu ermöglichen.

 

Wenn es nach Oberbürgermeister Pit Clausen geht, sollen die Kunden in Bielefeld auch ohne Terminvereinbarung einkaufen können. Foto: Bernhard Pierel

Seit Tagen liegt der Inzidenzwert unter der 35er Marke. Am Freitag, 0 Uhr, meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) für Bielefeld einen Inzidenzwert von 28,1 pro 100.000 Einwohner. Diese stabile Lage will die Stadt nun nutzen. „Das sind wir dem Einzelhandel schuldig“, sagte Clausen.

Der Oberbürgermeister rechnet damit, dass einige Tage vergehen werden, bis eine Entscheidung aus Düsseldorf vorliegt. Deshalb gilt ab Montag erstmal die Regelung, dass die Einzelhandelsgeschäfte unter Hygieneauflagen zwar wieder öffnen dürfen, dass die Kunden jedoch vorab einen Termin vereinbaren müssen. 40 Quadratmeter müssen pro Kunde zur Verfügung stehen.

Clausen glaubt nicht, dass es zu einem Einkaufstourismus kommen wird, sollte Bielefeld tatsächlich eine Ausnahmegenehmigung bekommen. Er hofft, dass die Bürger aus den umliegenden Kommunen umsichtig reagieren und nun nicht massenhaft in die Bielefelder Innenstadt strömen werden.

Tierpark Olderdissen bereitet Öffnung vor

Sollte sich die Corona-Lage in Bielefeld wieder verschlechtern, sei die Stadt bereit, umgehend zu reagieren. „Wir haben eine Hand an der Bremse“, so der Oberbürgermeister.

Passend zur Öffnung der Geschäfte wird das Ordnungsamt ab Montag die Parkkontrollen wieder aufnehmen. Zu Beginn des Lockdowns im vergangenen Dezember wurde die sogenannte Parkraumbewirtschaftung ausgesetzt. Wer seinen Pkw parkte, musste keinen Parkschein ziehen bzw. keine Parkscheibe auslegen.

Die Corona-Schutzverordnung ermöglicht weitere Öffnungen. Im Tierpark Olderdissen soll ein Reservierungssystem installiert werden. Bis es betriebsbereit ist, können jedoch noch einige Tage vergehen, so dass eine Öffnung am Montag noch nicht vorgesehen ist.

Startseite
ANZEIGE