1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefeld will gerettete minderjährige Bootsflüchtlinge aufnehmen

  8. >

Oberbürgermeister Pit Clausen schreibt Offenen Brief an Bundeskanzlerin

Bielefeld will gerettete minderjährige Bootsflüchtlinge aufnehmen

Bielefeld (WB/sb). Die Stadt Bielefeld will freiwillig unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aufnehmen, die in Seenot geraten sind. Das signalisiert Oberbürgermeister Pit Clausen in einem Offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Rat muss dem Vorschlag in seiner nächsten Sitzung noch zustimmen.

Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen Foto: Thomas F. Starke/Archiv

»Wir können nicht danebenstehen, wenn Menschen im Mittelmeer ertrinken«, sagt Clausen. Ihm gehe es um humanitäre Hilfe.

Clausen schließt sich dem Appell der Oberbürgermeister der Städte Düsseldorf, Köln und Bonn an. Diese hatten bereits Ende Juli in einem Schreiben an Merkel signalisiert, dass sie aus dem Mittelmeer gerettete Menschen aufnehmen wollen.

Bielefeld habe in der Vergangenheit nicht nur immer seine Aufnahmequote erfüllt, »sondern insbesondere die Aufnahme und Versorgung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen hervorragend bewältigt«, sagt Clausen.

Aktuell leben rund 220 minderjährige Flüchtlinge in Bielefelder Einrichtungen, auch wenn die Aufnahmequote nur 190 Plätze vorsehe.

Startseite