1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefeld wird zu einer Geisterstadt

  8. >

Seit Samstag gilt die nächtliche Ausgangssperre – eine erste Bilanz vom Wochenende

Bielefeld wird zu einer Geisterstadt

Bielefeld (WB)

Seit Samstag 0 Uhr gilt in Bielefeld und andernorts ein Grundrechtseingriff, den es seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor mehr als 75 Jahren nicht mehr gegeben hat. Gemeint ist die nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr, angeordnet per „Bundes-Notbremse“ wegen der steigenden Corona-Infektionen.

Jens Heinze

Kein Mensch weit und breit. Die Ausgangssperre wirkt, stellt dieses Team des Ordnungsamtes am Samstagabend beim Gang durch die Altstadt fest. Foto: Thomas F. Starke

Es war überraschend ruhig in Bielefeld, lautet die Bilanz von Ordnungsamt und Polizei für das erste Wochenende. In der Nacht zum Samstag habe es 26 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Ausgangssperre gegeben, in der Nacht zum Sonntag 39 Ansprachen und keine Anzeige. „Das ist für Bielefeld gar nichts“, sagt Roman Becker, beim Ordnungsamt zuständig für Coronaeinsätze.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!