1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefelder Debatte um Victor-Tuxhorn-Straße

  8. >

Bezirksvertretung berät am 1. September mögliche Umbenennung – massive Kritik von Hermann-Josef Bunte

Bielefelder Debatte um Victor-Tuxhorn-Straße

Bielefeld

Victor Tuxhorn zählt zu den bekanntesten Bielefelder Künstlern. Er war Mitbegründer der Künstlergruppe „Rote Erde“, die dem Westfälischen Expressionismus zugeordnet wird, und hat etwa 800 Kunstwerke geschaffen. Tuxhorn, der von 1892 bis 1964 lebte, war aber auch von 1937 an NSDAP-Mitglied und mindestens von 1941 bis 1943 in der Schildescher Ortsgruppe der NSDAP Ortsgruppenpresseamtsleiter.

Von Hendrik Uffmann

Die Victor-Tuxhorn-Straße ist eine kleine Nebenstraße der Engerschen Straße und wurde 2014 nach Foto: Thomas F. StarkeHendrik UffmannBernhard Pierel

Deshalb hatte die Schildescher Bezirksvertretung, wie berichtet, ein Verfahren zur Umbenennung der nach dem Maler benannten Victor-Tuxhorn-Straße eingeleitet. Der bisherige Vorschlag ist, die Straße nach Edith Feder zu benennen, die als Mitglied der Jüdischen Gemeinde in Schildesche im Vernichtungslager Poniatowa umgebracht worden war.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE