1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefelder Fall bei „Aktenzeichen XY ...ungelöst“

  8. >

ZDF-Sendung am Mittwoch behandelt Messerstecherei in Senne

Bielefelder Fall bei „Aktenzeichen XY ...ungelöst“

Bielefeld

Ein Bielefelder Kriminalfall aus dem Januar 2021 wird an diesem Mittwoch, 11. Mai, Bestandteil der ZDF-Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ...ungelöst“ sein, die ab 20.15 Uhr zu sehen ist.

Von Arndt Wienböker

ZDF-Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung „Aktenzeichen XY ... ungelöst“. In der Sendung am Mittwoch wird auch ein Bielefelder Fall aus dem Januar 2021  zu sehen sein. Foto: dpa

Bei dem noch nicht aufgeklärten Fall wurde ein 35-jähriger Bielefelder am 10. Januar 2021 von einer unbekannten Person in Bielefeld-Senne mit einem Messer verletzt. Die Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild führte bislang nicht zum Erfolg und wird nun Bestandteil der Sendung „Aktenzeichen XY“ mit Moderator Rudi Cerne sein.

„Die Redaktion der ZDF-Sendung hat sich bei uns gemeldet. Wir hoffen natürlich, dass die Ausstrahlung im Fernsehen zu neuen Hinweisen führt“, sagt Polizeisprecher Fabian Rickel.

Der bislang unbekannte Täter stach im Januar 2021 mit einem Messer auf einen 35-jährigen Bielefelder ein und entkam zusammen mit einer Begleitperson vom Tatort im Bereich Breipohls Hof in Senne.

Der 35-jährige Bielefelder und sein Schwager wurden nach derzeitigen Erkenntnissen in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 10. Januar 2021, während einer Geburtstagsfeier von Böllerschüssen aufgeschreckt und wollten um kurz nach Mitternacht nachsehen, was da los ist. Dabei trafen sie auf zwei Männer, die sie äußerst aggressiv nach Zigaretten fragten. Es gab einen Streit, der schnell handgreiflich wurde.

Der Haupttäter stach dem 35-Jährigen ein Messer in den Rücken, was dem Opfer in der Hektik zunächst gar nicht auffiel. Erst später bemerkte der Bielefelder eine stark blutende Stichwunde im  Rücken, die im Krankenhaus behandelt werden musste.

Mit diesem Phantombild hat die Bielefelder Polizei nach dem mutmaßlichen Täter gefahndet - bislang ohne Erfolg. Foto: Polizei Bielefeld

Die beiden Männer konnten fliehen. Der unbekannte Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Südländer, etwa 17 Jahre alt (zur Tatzeit), längere schwarze Haare, 1.60 bis 1.65 Meter groß und schlank. Er soll von sich selbst behauptet haben, ein „Senner“ zu sein.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Identifizierung des Täters. Zeugen-Hinweise nimmt die Polizei Bielefeld unter 0521/5450 entgegen.

Startseite
ANZEIGE