1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefelder Familienbetrieb wird Jobbörse

  8. >

Gut 650 Studenten nutzen Karrieretag bei Goldbeck, um Kontakte zu knüpfen

Bielefelder Familienbetrieb wird Jobbörse

Bielefeld

Gut 200.000 Schulabsolventen sind verschwunden. Sie sind nach ihrem Abschluss weder an Universitäten noch an Berufsschulen oder als Auszubildende in irgendeinem Unternehmen aufgetaucht. „Vermutlich sind sie zu Hause, schlafen aus und spielen Playstation“, sagt Stefan Heidbreder, Geschäftsführer der Stiftung Familienunternehmen, beim Karrieretag im Foyer des Bielefelder Baukonzerns Goldbeck.

Von Stephan Rechlin

Jan Hendrik (links) und Joerg Goldbeck haben 650 Bewerber zum Karrieretag in ihrem Unternehmen begrüßt. Dort haben die Studenten Kontakt zu 54 Familienunternehmen aus der Region aufnehmen können. Foto: Goldbeck

In den Firmen würden sie dringend gebraucht. Die zunehmende Fach- und Führungskräftekrise löst die strittigen Themen des Vorcorona-Zeitalters auf. Es gehe nicht mehr um Frauenquoten in Führungsetagen oder um den Einsatz erfahrener Mitarbeiter, die älter als 50 Jahre seien. Heidbreder: „Die Firmen sind froh, überhaupt jemanden zu gewinnen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE