1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefelder FHM weiter auf Wachstumskurs

  8. >

5548 Studenten immatrikuliert, 97 Lehrende und neun Standorte

Bielefelder FHM weiter auf Wachstumskurs

Bielefeld

Die Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) mit Sitz in Bielefeld ist weiter auf Wachstumskurs: Selbst im schwierigen Coronajahr – in dem tatsächlich „über das Wochenende“ in den Online-Modus umgeschaltet wurde – ist die Zahl der Studierenden von 5311 auf 5548 angestiegen. Auch die Zahl der Lehrenden stieg um zehn auf 97 (zu denen 420 Fachleute mit Lehraufträgen kommen), und im Kreis Düren wurde ein weiterer Standort eröffnet. Alles in allem eine Bilanz, die sich sehen lassen kann, findet Rektorin Prof. Dr. Anne Dreier.

Von Sabine Schulze

Das Gundlach-Carré ist der Bielefelder Sitz der Fachhochschule des Mittelstandes, die als private Hochschule in Bielefeld gegründet wurde. Mittlerweile zählt sie 11.196 Absolventen. Aktuell sind 5548 junge Leute eingeschrieben, ein neuer Höchstwert. Foto: Thomas F. Starke

11.196 junge Menschen haben mittlerweile ihr Studium an der privaten FH mit staatlicher Anerkennung abgeschlossen, die Übergangsquote, also der Anteil derer, die binnen eines Jahres in den Beruf oder ein weiteres Studium wechseln, liegt regelmäßig bei 96 bis 98 Prozent. Von der Größe her, so Prorektor Prof. Dr. Patrick Lentz, rangiere die FHM im Kreis der privaten Hochschulen unter den Top Ten. Und noch eine Zahl: Ungeachtet der Studiengebühren sind 25 Prozent derer, die in Nordrhein-Westfalen an einer FH studieren, an einer privaten Fachhochschule immatrikuliert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE