1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefelder Kombibad wird deutlich teurer

  8. >

Jetzt 17,4 statt 13 Millionen Euro – drei Millionen Euro Zuschuss gelten als sicher

Bielefelder Kombibad wird deutlich teurer

Bielefeld

Noch steht nicht einmal fest, wann der erste Spatenstich für das neue Kombibad in Bielefeld-Jöllenbeck erfolgen wird, da wird bei den Baukosten schon draufgesattelt. Statt zunächst angedachter 13 Millionen Euro müssen nun 17,4 Millionen Euro veranschlagt werden.

Von Michael Schläger

Die Visualisierung ermöglicht einen Einblick in künftige Jöllenbecker Kombibad. Foto: Krieger Architekten

Das neue Bad soll an der Stelle des heutigen Freibades Jöllenbeck, das technisch marode ist, entstehen und dieses ersetzten. Geplant ist das neue Kombibad mit einem höhenverstellbaren 25-Meter-Becken mit sechs Schwimmbahnen und einem Drei-Meter-Sprungturm sowie einem kombinierten Lehr- und Kursbecken. Auch ein Außenbecken soll es geben. Das Kinderbecken des bestehenden Freibades könne aber nicht einbezogen werden, so Jürgen Athmer, Chef der Bädergesellschaft BBF. Das neue Bad soll vor allem für mehr Kapazitäten beim Schulschwimmen und für Schwimmkurse im Bielefelder Norden sorgen. Hier besteht erheblicher Bedarf.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!