1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefelder Polizei fahndet nach Räuber

  8. >

Tankstellengesellschaft setzt 1000 Euro Belohnung aus

Bielefelder Polizei fahndet nach Räuber

Bielefeld (WB/mdel).

Mit Fotos aus einer Überwachungskamera fahndet die Bielefelder Polizei nach einem Tankstellen-Räuber. Nach dem Überfall, bei dem ein Mitarbeiter mit einem Nothammer verletzt wurde, ist auch eine Belohnung ausgesetzt worden.

 

Dieser Räuber hat am 8. Januar an der Beckhausstraße eine Tankstelle überfallen. Foto: Polizei Bielefeld

Nach Polizeiangaben betrat der Mann am Freitag, 8. Januar, gegen 20.30 Uhr die Tankstelle an der Beckhausstraße und ging zu dem Kassierer. Der Räuber bedrohte den Angestellten mit einem Nothammer und fügte ihm Verletzungen zu, während er die Kasseneinnahmen und Zigaretten an sich nahm.

Ein Zeuge sah, wie der Räuber das Tankstellengelände verließ und laufend in einem schnellen Tempo auf der Beckhausstraße in Richtung Schildesche verschwand. Rettungssanitäter kümmerten sich um die leichten Verletzungen des zudem unter Schock stehenden Angestellten. Die Polizeifahndung führte nicht zur Entdeckung oder Festnahme des Räubers.

Der Räuber wird wie folgt beschrieben: männlich, zwischen 175 und 185 Zentimeter groß und etwa 20 Jahre alt. Er hatte dunkle, kurze Haare und soll eine leicht korpulente Statur und ein südländisches Aussehen haben. Er sprach mit einem Akzent. Er trug eine dunkelblaue Wollmütze, einen helle Mund-Nasenmaske, eine beigefarbene Jacke eine Jeanshose und dunkle Turnschuhe.

Durch die betroffene Tankstellengesellschaft ist eine Belohnung in einer Höhe von 1000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ausgesetzt worden. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für Amtsträger, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, sowie auch nicht für eventuelle Tatbeteiligte. Die Belohnung wird nach Ergreifung des Räubers und nach der Anklageerhebung durch die Staatsanwaltschaft fällig.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter 0521-545-0 entgegen.

Startseite