1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bücherspende hilft „Kultur verbindet“

  8. >

Lions Club Bielefeld-Ravensberg unterstützt Stadtbibliothek bei der Integrationsförderung

Bücherspende hilft „Kultur verbindet“

Bielefeld

„Von Kindern über Küche und Kultur bis zum Krimi“, zählt Klaus Nowitzki augenzwinkernd auf. „Wir haben bis jetzt gut 2.500 Bücher gesammelt und sie nach Kategorien vorsortiert.“ Das langjährige Mitglied des Lions Clubs Bielefeld-Ravensberg steht inmitten von Regalen mit hunderten Büchern, die an diesem und am kommenden Samstag in der Altstadt gegen ein Spende abgegeben werden sollen.

Klaus Nowitzki vom Lions Club Bielefeld-Ravensberg steht im Keller, in dem die Bücher für die Hilfsaktion gesammelt und sortiert werden. Foto: Christian Weische

Mit diesem neuen Projekt möchte der Förderverein des Lions Clubs das Integrationsprojekt „Meine Sprache, Deine Sprache“ der Stadtbibliothek, das junge Menschen mit Migrationshintergrund fördert, weiterhin unterstützen.

Die Stadtbibliothek arbeitet eng mit einer internationalen Klasse der Luisenschule und einer Gruppe des Schulverbundes Hellingskampschule zusammen und ermöglicht Schülerinnen und Schülern, die erst kurz in Deutschland leben, gezielte Lese- und Sprachförderung. „Hier werden den jungen Menschen neben der Förderung des Spracherwerbs die Begegnung mit unserer Kultur und Lebensart auf anregende und kreative Weise vermittelt, um so die gesellschaftliche Teilhabe zu verbessern und Zukunftsperspektiven zu eröffnen“, erklärt Klaus Nowitzki.

„Dreifacher Nutzen“

Der Lions Club Bielefeld-Ravensberg sammelt seit Wochen gut erhaltene Bücher, CDs und DVDs, die dann gegen eine selbstbestimmte Spende den Besitzer wechseln und damit die Integrationsarbeit unterstützen. „So hat das Projekt einen dreifachen Nutzen“, so der Lions Club-Projektverantwortliche, „die Spender sind ihre alten Bücher los, andere Menschen bekommen neue Anregungen durch die Lektüre, und Kindern und Jugendlichen wird gesellschaftliche Teilhabe erleichtert.“ Denn „Kultur verbindet“, ist Nowitzki sicher.

In den vergangenen drei Jahren hat der Lions Club zusammen mit der Big Band-Klasse des von Bodelschwinghschen Gymnasiums Spendengelder für das Projekt gesammelt. Die Idee des neuen Projekts hat Klaus Nowitzki vom Lions Club Bremen-Ritterhude, der seit zehn Jahren erfolgreich einen Büchertisch betreibt. Jetzt soll der Büchertisch auch in Bielefeld etabliert werden. In der Niedernstraße werden die Lions Club-Mitglieder am Samstag, 16. und 23. Oktober, von 9 bis 16 Uhr die unter anderem zahlreichen Romane, Biografien, Kinderbücher und Bildbände anbieten. „Wir nehmen natürlich auch gerne Bücherspenden entgegen“, erklärt das Lions Club-Mitglied, „denn im nächsten Jahr plant der Förderverein des Lions Clubs zusammen mit den Leos, der Nachwuchsorganisation der Lions, insgesamt acht solcher Aktionen, wofür viele Bücher benötigt werden.“

Wer für dieses Hilfsprojekt seine Bücher spenden möchte, kann sich bei Klaus Nowitzki unter Telefon 0176/45842278 oder lions-buechertische@posteo.de melden.

Startseite
ANZEIGE