1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bünting will Jibi übernehmen

  8. >

Handelskonzern aus Leer hatte 2013 mit den Minipreis-Läden bereits das Vertriebsgebiet ausgeweitet – Bielefelder Supermarktkette beschäftigt 2400 Mitarbeiter

Bünting will Jibi übernehmen

Bielefeld/Leer (WB). Die Bünting AG will zum 1. Januar 2015 die Bielefelder Supermarktkette Jibi übernehmen. Die Zustimmung des Kartellamtes stehe noch aus, teilte der Handelskonzern aus dem ostfriesischen Leer mit.

Die Internetseite der Bielefelder Supermarktkette zeigt die Lade der Filialen. Foto: www.jibi.de/Screenshoot

Insgesamt 88 Standorte sowie die Verwaltung in Bielefeld sollen unter das Dach der Unternehmensgruppe wandern, die mehr als 10.000 Mitarbeiter beschäftigt (2013) und 2 Milliarden Umsatz erzielt (2011).

Die Jibi Handel GmbH ist 1962 in Bielefeld von der Familie Jittenmeier gegründet worden und hat mehr knapp 2400 Mitarbeiter. Thomas Budde ist alleiniger Geschäftsführer. Die Filialen liegen im Umkreis von etwa 150 Kilometern um den Stammsitz. Jibi ist seit mehr als zehn Jahren Handelspartner der Bünting-Gruppe.

Bünting hatte im vergangenen Jahr bereits die Minipreis-Läden GmbH mit Sitz in Salzkotten (Kreis Paderborn) übernommen.

Jibi soll nicht in eine der anderen Vertriebsgesellschaften integriert werden, sondern als eigene Gesellschaft innerhalb der Gruppe bestehen bleiben, heißt es weiter, mit Bünting als neuer Gesellschafterin.

»Die Jibi Handel GmbH & Co. samt ihrer Märkte soll in ihrer Wettbewerbsfähigkeit gefestigt werden, um für die Zukunft bestens aufgestellt zu sein«, wird Manfred Neumann, Vorstandsvorsitzender der Bünting-Unternehmensgruppe, zitiert.

Startseite
ANZEIGE