1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Busse ersetzen Stadtbahnen der Linie 3

  8. >

Bielefeld: Ab Montag neuer Hochbahnsteig Sieker-Mitte in Betrieb

Busse ersetzen Stadtbahnen der Linie 3

Bielefeld (WB)

Die Stadtbahnlinie 3 fährt von Donnerstag, 13. Mai, bis einschließlich Sonntag, 16. Mai, nur zwischen den Haltestellen Babenhausen-Süd und Rathaus.

Westfalen-Blatt

Grund: Am langen Himmelfahrtswochenende baut moBiel in Höhe der Harrogate Allee eine Weiche aus. In den Abend- und Nachtstunden finden auch Arbeiten statt. Beeinträchtigungen durch Lärm können daher nicht ausgeschlossen werden.

Ab Montag (17. Mai) können die Fahrgäste dann den neuen Hochbahnsteig Sieker-Mitte nutzen. Die Oldentruper Straße bleibt für den Individualverkehr wegen abschließender Arbeiten noch bis voraussichtlich Ende Mai gesperrt. Ersatzverkehr mit Bussen Auf der Strecke zwischen Rathaus und Stieghorst-Zentrum richtet moBiel deshalb einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Diese bedienen die Haltestellen Rathaus (Seite Theater), Marktstraße, Krankenhaus-Mitte, Oststraße, Hartlager Weg, Lutherkirche, Stralsunder Straße, Herderstraße und Stieghorst. Die Stadtbahnen sind mit »E-Obernstraße« ausgeschildert. Ein barrierefreier Umstieg zwischen den Bahnen und den Ersatzbussen ist am Rathaus möglich. Die Busse fahren zwar im Takt der Stadtbahn, benötigen aber mehr Zeit. moBiel empfiehlt den Fahrgästen deshalb, die längeren Fahrzeiten einzuplanen, insbesondere für Umstiege an der Haltestelle Stieghorst-Zentrum.

Wegen des Weichenausbaus können die Bahnen der Linien 10 und 18 vom 13. bis 16. Mai gar nicht fahren. Fahrgäste können auf die Stadtbahnlinie 4 und die Ersatzbusse ausweichen. Nähere Informationen zum Schienenersatzverkehr auf der Linie 3 gibt es im Internet unter www.mobiel.de/siekermitte.

Vier Weichen, jede davon 14 Tonnen schwer, acht bis zu 18 Meter lange Gleisstücke und ein Gleiskreuz auf den Millimeter genau in nur gut 50 Stunden zu erneuern: Das war am späten Samstagabend die Herausforderung für die Gleisbauer, die im Auftrag der Verkehrsbetriebe Mobiel am Niederwall gearbeitet haben.