1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. CDU schickt Michael Weber ins Rennen um Bundestagswahlkreis

  8. >

57-Jähriger setzt sich in Stichwahl durch

CDU schickt Michael Weber ins Rennen um Bundestagswahlkreis

Bielefeld (WB/MiS). Michael Weber (57) geht für die CDU in das Rennen um den Bielefelder Bundestagswahlkreis. Bei der Wahlkreismitgliederversammlung am Samstag setzte sich Weber im zweiten Wahlgang mit 88 zu 79 Stimmen gegen seine Mitbewerberin Dr. Angelika Westerwelle durch.

Michael Weber (57) geht für die CDU in das Rennen um den Bielefelder Bundestagswahlkreis. Foto: Bernhard Pierel

Die Stichwahl war notwendig, weil im ersten Wahlgang keiner der ursprünglich drei Bewerber die erforderliche die absolute Mehrheit erhalten hatte. Hier lag Westerwelle noch mit 74 Stimmen vorn, gefolgt von Michael Weber (60 Stimmen) und Holger Nolte, der mit 36 Stimmen ausgeschieden war.

»Den Wahlkreis hole ich direkt«, gab sich Weber in seiner Vorstellungsrede kämpferisch. Die Familienpolitik und die Sicherung der Altersversorgung nannte der künftige Kandidat als Inhaltliche Schwerpunkte. In der Flüchtlingspolitik stellte er sich hinter den Standpunkt der Kanzlerin: »Wir werden das packen.«

Festgelegt hat die Union auch, wer für sie in den Landtagswahlkampf ziehen soll. Für den Wahlkreis 93 (Brackwede/Senne/Sennestadt/Heepen/Stieghorst) wurde erneut Ratsfraktionschef Ralf Nettelstroth nominiert. Er gehört dem Landtag bereits an. Im Wahlkreis 92 (Mitte/Gadderbaum/Schildesche) geht Parteisprecher Vincenzo Copertino ins Rennen.

Startseite
ANZEIGE